Der Bundesliga-Kader des AC Lichtenfels für die im September beginnende Ringer-Saison nimmt immer stärkere Formen an. Aus dem letztjährien Oberliga-Meisterkader haben inzwischen noch Achim Thumhirn, Rumen Savchev und Christian Lurz ihre Zusage für das Abenteuer Bundesliga gegeben.

Neuzugang aus Württemberg

Mit Benedikt Rebholz vermeldet das Team des Trainergespanns Venelin Venkov/Ali Hadidi einen 28-jährigen Neuzugang, der von der KG Baienfurt in der Oberliga Württemberg nach Lichtenfels wechselt. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Nachdem ich bereits 2017 in der Bundesliga gerungen habe und nach dem Rückzug des SV Triberg ein Jahr Oberliga ringen durfte, möchte ich dieses Jahr nochmals in der Eliteklasse angreifen", sagte der in Konstanz geborene Rebholz, der als größten Erfolg den dritten Platz bei der deutschen Meisterschaft 2017 vorzuweisen hat. In der vergangenen Saison in Baienfurt gewann Rebholz alle seine Kämpfe.

In Lichtenfels wird der Neuzugang zusammen mit Achim Thumshirn die Gewichtsklasse 75 Kilo im griechisch-römischen Stil besetzen. Das Motto des 28-Jährigen lautet: Hart, aber fair. "Ich versuche, immer 100 Prozent zu geben." Trainieren wird der Neu-ACler wohl hauptsächlich in seiner Heimat. "Dort habe ich super Möglichkeiten. Zum einen trainiere ich am Olympiastützpunkt in Freiburg und zum anderen bei verschiedenen Vereinen in der Bodenseeregion."

Das 1,78 Meter große Kraftpaket will in Lichtenfels seine persönliche Bilanz aus der Bundesliga-Saison 2017 verbessern. "Was unser Team angeht, ist es für mich aktuell noch schwierig einzuschätzen, wo wir gerade stehen. Die Wechselphase ist noch nicht beendet ist und es ist gerade viel Bewegung in der Liga."

Rebholz und Thumshirn in der 75- und 80-Kilo-Klasse

Die ACL-Verantwortlichen wollen mit der Verpflichtung von Rebholz den Kader breiter machen. "Achim Thumshirn wird in der kommenden Saison aus beruflichen Gründen nicht an allen Kämpfen zur Verfügung stehen, außerdem ist in der Bundesliga die Belastung schon wesentlich höher. Deshalb freut es uns sehr, dass wir mit Benedikt Rebholz einen erfahrenen Ringer gewinnen konnten", sagt Daniel Luptowicz, der zusammen mit Mannschaftsführer Heiko Scherer und dem Trainergespann Venkov/Hadidi den Kader zusammenstellt.

"Benedikt konnte sich schon in der Bundesliga beweisen und war 2017 Dritter bei der deutschen Meisterschaft. Er soll mit Achim Thumshirn vor allem die 75-Kilo-Greco-Klasse besetzen. Beide können aber auch im 80-Kilo-Limit ringen", sagt Scherer.

Thumshirn, das 20-jährige Talent aus der Oberpfalz und deutscher Juniorenmeister 2018, soll in der Bundesliga den nächsten Schritt seiner Entwicklung machen.

Savchev seit 2008 beim ACL

Zwei Ringer stehen dem ACL auch für die 66- und 71-Kilo-Klasse im klassischen Stil zur Verfügung. Rumen Savchev und Christian Lurz haben ihre Zusage für die Bundesliga-Runde 2019 gegeben. Savchev kann man fast schon als ACL-Eigengewächs bezeichnen. "Er kam 2008 als 20-Jähriger zu uns und ist seitdem nicht mehr aus der Mannschaft wegzudenken", sagt Luptowicz. Der Publikumsliebling aus Bulgarien begeistert seit Jahren mit seinen spektakulären Würfen die Fangemeinde und geht in seine zwölfte Saison.

Christian Lurz ist ein echter Franke. "Als 14-Jähriger kam er vor elf Jahren vom Nachbarverein KSV Bamberg zu uns und durfte damals auf Anhieb schon Bundesligaluft schnuppern", erinnert sich Mannschaftsführer Heiko Scherer. Lurz geht als 25-Jähriger in seine bereits zwölfte Saison beim ACL. "Der trainingsfleißigste Athlet in unseren Reihen ist sehr variabel einsetzbar. Egal ob Freistil oder Greco, egal ob 66, 71 oder 75 Kilo, Christian ist sehr vielseitig einsetzbar", weiß Mannschaftsführer Daniel Luptowicz um das Potenzial seiner "Allzweckwaffe".

In dieser Saison ist er vorwiegend für die Klassen 66 und 71 Kilo zusammen mit Savchev im griechisch-römischen Stil eingeplant.red/us

Der bisherige ACL-Kader

Mario Petrov (57/61 kg griechisch-römisch) Joszef Andrasi (57/61 kg griechisch-römisch) Dominik Sohn (66/71 kg, Freistil) Krum Chuchurov (66/71 kg, Freistil) Bastian Hoffmann (66/71 kg, Freistil) Christian Lurz (66/71/75 kg, griechisch-römisch) Rumen Savchev (66/71 kg, gr.-römisch) Achim Thumshirn (75/80 kg, griechisch-römisch) Benedikt Rebholz (75/80 kg, griechisch-römisch)