Bisher präsentierte die Mannschaft des Spielertrainergespanns Cornelius John und Philipp Rödel ihren Zuschauern tolle Auftritte. Das soll sich auch am Samstag nicht ändern. Zudem könnte die auf Rang 4 postierte TSL mit einem Sieg den TV Münchberg II hinter sich lassen. Nach dem schwachen Auftritt in der Vorrunde (24:30) hat Lichtenfels Nachholbedarf.

Viele Ausfälle

Mit Renner, Kraus, Mahler, Tremel und nun auch Will (gesperrt nach blauer Karte) fehlt dem TSL-Trainer-Duo aber fast die komplette Mannschaft. John selbst zählt auch dazu, und Söllners Einsatz ist fraglich. Immerhin ist Leon Geuer wieder an Bord. Die Personallage macht das Unterfangen nicht leichter. In der vergangenen Woche bewiesen die Korbstädter aber, wie gut sie Ausfälle mannschaftlich kompensieren können.

Mit im Kader ist Torwartlegende Wolfgang "Eddi" Eller, der für die TSL zum letzten Mal die Handballschuhe schnürt und seine langjährige Karriere beendet. Er soll gebührend verabschiedet werden.