In der Grundschulturnhalle wurde die Endrunde der Senioren 40 Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Dazu traten alledings nur drei Teams an. Die Auslosung ergab, dass sich im einzigen Halbfinale die Mannschaften vom TTV 45 Altenkunstadt und TTC Unterzettlitz gegenüber standen. Der TTC Schmeilsdorf erwischte ein Freilos und wartete im Finale auf den Sieger der ersten Begegnung.


Senioren 40


TTV 45 Altenkunstadt - TTC Unterzettlitz 4:0

Das Altenkunstadter Trio sorgte mit einem souveränen Sieg über Unterzettlitz für klare Verhältnisse und ließ den Kontrahenten keine Chance. Alle Matches wurden von den TTVlern sicher mit 3:0 gewonnen. Somit war der Weg frei für das Endspiel.
Ergebnisse: Zeller - Schnapp 3:0, Hügerich - Brandl 3:0, Fischbach - Köhler 3:0, Zeller/ Fischbach - Brandl/Köhler 3:0


TTV 45 Altenkunstadt - TTC Schmeilsdorf 4:1

Die beiden Finalisten des Vorjahres standen sich auch diesmal gegenüber. Wie im Jahr 2014 hatten die Schmeilsdorfer nur zwei Leute zur Verfügung. Trotz der Überlegenheit der Hausherren machte es den TTClern großen Spaß, hier mitzumischen. Einen lockeren 3:0-Erfolg erspielte Zeller gegen Schuberth. Ein sehr interessantes und spannendes Match lieferten sich M. Heierth und Fischbach, das der Schmeilsdorfer nach einer sehenswerten Leistung überraschend mit 3:2 für sich entschied. Hügerich bekam sein Spiel kampflos, während Fischbach/Hügerich gegen Heierth/ Schubert nach guter Vorstellung gewannen. Den siegbringenden Punkt zum Kreistitel verbuchte Zeller mit einem glatten 3:0-Sieg über Heierth. Damit wird der TTV Altenkunstadt wie in den Jahren zuvor, den Kreis Lichtenfels auf Bezirksebene vertreten.


Senioren 60, 1. Runde


TTV 45 Altenkunstadt - TTC Unterzettlitz 4:1

Mit insgesamt sieben Mannschaften war die Kreismannschaftsmeisterschaft der Senioren 60 am besten besetzt. Deshalb wurden drei Vorrundenspiele absolviert. Die Sieger qualifizierten sich wie auch der Vorjahresmeister Post SV Lichtenfels für die Finalrunde in Schmeilsdorf mit dem Ausrichter SG Roth-Main. Altenkunstadt bekam es mit den Zettlitzern zu tun, verbuchte nach einer sehenswerten Gesamtleistung einen verdienten Erfolg und zog in die Endrunde ein. Prima die Leistung von Görlich, der gegen Meier und gegen Fischer sowie im Doppel zusammen mit Hamurculu gewann. Für den vierten Punkt sorgte Hamurculu mit einem 3:0 über Butzin. Den Punkt für den TTC erspielte Fischer gegen Jähns. gi