Die sehr defensiv eingestellten Gäste machten von Anfang an die Räume eng, und deshalb waren die gefälligen Kombinationen des FCR im Mittelfeld uneffektiv und blieben ohne Wirkung. Dennoch hatten die Hausherren besonders im ersten Durchgang einige gute Möglichkeiten, die aber auch zum Teil fahrlässig vergeben wurden.

Redwitzer lassen ihre Chancen aus

In der 15. Min. wurde Daniel Fischer von Thomas Oppel gut eingesetzt, doch sein Flachschuss strich knapp am Eberner Pfosten vorbei. In der 21. Min. war es Maurice Koch, der nach einer Ecke mit einem Kopfstoß kein Glück hatte. Nach einer halben Stunde hatte Daniel Fischer noch zwei gute Möglichkeiten, konnte aber die Hereingaben von Stefan Leffer und von Florian Goller nicht verwerten.
Die Gäste hatten ihre erste Chance nach einer Ecke in der 35. Min., doch der Redwitzer Torwart Christian Tremel, der kurzfristig den erkrankten Patrik Jauch ersetzen musste, klärte diese Situation per Faust.

Nur 90 Zuschauer

Nach dem Seitenwechsel hatten die nur 90 Zuschauer eigentlich eine Redwitzer Mannschaft erwartet, die etwas energischer zu Werke geht, die Zweikämpfe gewinnt und die vor allem den Abschluss sucht. Doch davon war nicht viel zu sehen. Die Gäste stellten sich immer besser auf den Gegner ein und starteten gefährliche Konter. Ein weiter Pass aus dem Mittelfeld erreichte den völlig ungedeckten Josef Weiß und gegen dessen Flachschuss zum 0:1 hatte Christian Tremel keine Chance (64.). Die Heimelf wollte jetzt unbedingt den Ausgleich, doch die gut gestaffelte Gästeabwehr war einfach einen Tick schneller am Ball und klärte immer wieder.

Redwitzer werfen nach 1:1 alles nach vorn

In der 85. Min. wurde David Daumann am Strafraum in Schussposition gebracht. Sein Abschluss schlug zum 1:1 im Eberner Gehäuse ein. Die Redwitzer versuchten nun mit allen Mitteln, doch noch den Siegtreffer zu erzielen, der aber nicht gelingen wollte.

Elmeter in der Schlussminute

Nach einem unnötigen Foul im Strafraum in der letzten Minute zeigte Schiedsrichter Stahl auf den Elfmeterpunkt. Christian Ammon nutzte die Chance und vollstreckte zum 1:2-Siegtreffer und damit zum ersten Saisonieg für die unermüdlich kämpfende Eberner Mannschaft. ak

Die Statistik

FC Redwitz: Tremel - F. Goller, Chr. Goller, Beier, St. Leffer, Mex, Oppel (67. Mi. Leffer), Schuberth, Koch, Fischer (46. Kremer), Dinkel (58. Daumann) / TV Ebern: Kapell - Sippel, Aumüller, Zürl, Müller, Lauerbach, Ammon, Heidenreich, Fischer, Köhler (63. Döhler), Weiß / SR: Stahl (Kirchenlaibach) / Zuschauer: 90 / Tore: 0:1 Weiß (64.), 1:1 Daumann (85.), 1:2 Ammon (90., Foulelfmeter)