Die U20-Basketball-Nationalmannschaft der Herren hat bei der Europameisterschaft in Helsinki einen Coup knapp verpasst. Gegen die Türkei verlor die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl das Spiel um die Bronzemedaille durch ein schwaches letztes Viertel mit 61:76 (19:17, 17:17, 13:13, 12:29). Bester Werfer der deutschen Mannschaft war Andi Obst. Der von den Brose Baskets an den Bundesliga-Rivalen Gießen 46ers ausgeliehene Flügelspieler kam auf elf Punkte. Center Leon Kratzer vom Zweitligisten Baunach Young Pikes steuerte vier Zähler bei.
Im Halbfinale hatte die DBB-Auswahl mit der 52:61-Niederlage gegen Spanien den Sprung ins EM-Endspiel verpasst. Auch in dieser Partie kamen Obst auf elf und Kratzer auf vier Punkte.
Europameister wurden mit einem 68:55-Finalsieg über Litauen die Talente aus Spanien. Die Deutschen werden sich ärgern, schlugen sie doch in der Vorrunde Litauen noch mit 78:77 dank des überragenden U18-Spielers Kostja Mushidi (26 Punkte).


U18-EM in der Türkei vertagt

Mushidi hätte in dieser Woche gleich bei der U18-EM für Deutschland weiterspielen können. Aufgrund der unsicheren politischen Lage in der Türkei wurde die Europameisterschaft, die vom 30. Juli bis 7. August in Samsun am Schwarzen Meer hätte stattfinden sollen, auf unbestimmte Zeit verschoben. Schon in der vergangenen Woche hatte, wenige Tage nach dem Putschversuch in der Türkei, der serbische Verband seine Teilnahme am Turnier abgesagt. Auch aufgrund dieser Tatsache und zahlreicher Schreiben anderer Verbände entschied sich die Fiba-Europe , die EM auszusetzen. Nun wird darüber nachgedacht, das Turnier Ende 2016 oder Anfang 2017 auszutragen. Die Spielberechtigungen der Spieler wären laut Fiba-Europe davon nicht betroffen, da dann ja einige Akteure nicht mehr die Altersgrenze einhalten könnten.


Bitter für Moritz Sanders

Für Moritz Sanders vom TSV Breitengüßbach bzw. von den Young Pikes Baunach eine bittere Entscheidung, hatte sich das Team von Bundestrainer Harald Stein, das in der Osterwoche das renommierte Albert-Schweitzer-Turnier in Mannheim gewonnen hatte, durchaus Chancen auf eine Medaille ausgerechnet.
Bereits nach dem Bombenanschlag am Istanbuler Flughafen Anfang Juli hatten die deutschen U20-Nationalteams der Damen und Herren aufgrund der Sicherheitslage ein Vorbereitungsturnier in der Türkei abgesagt. Dass nun ein großes Turnier der Fiba abgesagt wurde, hat aber eine größere Dimension. Die Fiba und ihre Mitgliedsverbände werden die Entwicklung inder Türkei sicher kritisch verfolgen.


Herren-EM 2017 in Istanbul

Spannend wird es im nächsten Jahr. Dann soll vom 31. August bis 17. September 2017 eine Vorrundengruppe sowie die Finalrunde der Herren-Europameisterschaft in Istanbul stattfinden. Die drei anderen Vorrundengruppen finden in Helsinki (Finnland), Cluj (Rumänien) und Tel Aviv (Israel) statt. us/red