Altenkunstadt bleibt ohne Punktverlust und übernimmt in der A-Klasse 2 Lichtenfels die Tabellenführung.


SG Altenkunstadt/Woffendorf - 1. FC Baiersdorf 4:1

Auch Dieter Radziej war aufgefallen, dass die Gäste unbekümmert begannen. Nach dem Aluminiumtreffer hätte auch Nico Hahner für das 0:1 sorgen können (15.). Doch die SG berappelte sich. "Wir haben einen Zwischenspurt eingelegt, drei Tore geschossen und das Spiel war gelaufen", sagte der Vorsitzende über die Treffer von Jürgen Leipi per Lupfer (22.) und Tom Höfner mit einem Schuss in den Winkel (26.) sowie mit einem Heber (32.). Erst nach einer guten Stunde schlug Nico Hahner mit seinem 17. Saisontor zu. Doch Adrian Nezaj machte den Deckel drauf (70.).

Dreifacher Vorbereiter war Woffendorfs Spielertrainer Fabian Homuth. "Solche Persönlichkeiten sind extrem wichtig", meinte Radziej, "aber uns fehlt mit Johannes Schultheis auch ein absoluter Leistungsträger.
Baiersdorf muss mit der Pleite im Kopf gleich ins nächste Spitzenspiel. "Wir sind noch Zweiter und wollen diesen mit einem Sieg gegen Oberwohlsbach verteidigen", erklärte FCB-Spielleiter Robert Stoppa, der das Vorspiel mit der Reserve immerhin 6:1 gewann. "Das Ziel bleibt der direkte Wiederaufstieg." rup