Der SV Bosporus Coburg führt weiterhin mit vier Punkten Vorsprung vor dem TSV Marktzeuln die Tabelle der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels an. Einen Zähler hinter "Zeuln" ist der SC Sylvia Ebersdorf Dritter. Die Coburger Türken haben den Schwabthaler SV zu Gast und der TSV Marktzeuln gastiert beim Tabellensiebten TBVfL Neustadt/Wildenheid. Bereits heute (16 Uhr) erwartet die abstiegsbedrohte SpVgg Lettenreuth den kampfstarken Rangsechsten TSV Pfarrweisach. Der TSV Staffelstein steht gegen den SC Sylvia Ebersdorf vor einer schweren Heimaufgabe.

SpVgg Lettenreuth - TSV Pfarrweisach
Nach der knappen 1:2-Niederlage beim TSV Marktzeuln schwebt die SpVgg Lettenreuth weiter in akuter Abstiegsgefahr. Der Drittletzte bemühte sich zwar redlich, doch der Angriff der Lettenreuther ließ erneut jegliche Spritzigkeit vermissen. Der TSV Pfarrweisach kann mit seinem bisher erreichten sechsten Tabellenplatz zufrieden sein. Die Gäste besiegten zuletzt den TSV Scheuerfeld mit 3:1 (Hinspiel 1:3).

TSV Staffelstein - SC Sylvia Ebersdorf
In einer spannenden Begegnung trennten sich der TSV Staffelstein und der TSV Sonnefeld 3:3. Der SC Sylvia Ebersdorf bleibt nach seinem 1:0-Zittersieg gegen den abstiegsgefährdeten TSV Gestungshausen weiterhin im Rennen um Platz 2. Der Rückstand auf diese Position beträgt nur einen Punkt. (3:1).

TBVfL Neustadt-Wild. - TSV Marktzeuln
Für den TSV Marktzeuln hat die entscheidende Phase des Spieljahres begonnen. Der Tabellenzweite hat derzeit vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Bosporus Coburg und hält mit einem Zähler Vorsprung vor dem SC Sylvia Ebersdorf den Aufstiegs-Relegationsplatz. Für den Fusionsverein läuft als Tabellensiebter nach vorne und nach hinten absolut nichts mehr. (0:2).

SV Bosporus Coburg - Schwabthaler SV
Der Meisterschaftsanwärter SV Bosporus Coburg gab sich beim Schlusslicht SF Unterpreppach erwartungsgemäß keine Blöße und behielt mit 2:0 die Oberhand. Die Platzherren werden sicher auch die Heimpartie gegen den Schwabthaler SV mit voller Energie angehen, um mit einem Dreier dem angestrebten Titel und Direktaufstieg in die Bezirksliga ein Stück näher zu kommen. Im Hinspiel ertrotzte der SSV ein achtbares 2:2. df