Dem FC Redwitz ist in der Fußball-Landesliga Nordost ein wichtiger Auswärtssieg gegen den TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf geglückt. Wie schon im Hinspiel, unterlag der TSV dem Bezirksliga-Aufsteiger mit einem Tor Unterschied.

Dabei fing es für die Gastgeber besser an: Noch keine Minute war gespielt, da kam Hader nach einem Abwehrpatzer frei vor dem Tor zum Schuss und verwandelte unhaltbar.

Doch die Redwitzer zeigten sich unbeeindruckt. Mit geschickten Ballstafetten kamen sie ein ums andere Mal in die Nähe des Kirchenlaibacher Strafraums. Doch die aufmerksame Abwehr ließ zunächst kaum Chancen zu. Koch schoss in der siebten Minute über das Tor, Dalke vertändelte zehn Minuten später den Ball, nachdem sich der zuvor zuverlässige Grüner einen Schnitzer geleistet hatte.

Am gefährlichsten war Redwitz nach Standards. So war es nur folgerichtig, dass dem Ausgleich ein Freistoß vorausging: Dalke trat den Ball aus etwa 28 Metern vors Tor, wo die TSV-Abwehr nicht klären konnte. Eher zufällig bekam Koch die Kugel und köpfte aus kurzer Entfernung über den chancenlosen Torwart Obwandner hinweg.

TSV verliert den Faden

Danach geriet das Spiel der Hausherren mehr und mehr aus den Fugen. Redwitz attackierte weiterhin früh, vernünftiges Aufbauspiel fand seitens der Gastgeber kaum mehr statt. Nur noch einmal kam der TSV aussichtsreich vor das Gästetor, doch mit Haders Schuss kurz vor der Pause hatte Torwart Jauch keine Mühe.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs setzte leichter Regen ein. Der Ball wurde glitschig, was dem Niveau des Spieles nicht zuträglich war. Mangelnden Einsatzwillen kann man der Kaufmann-Truppe wahrlich nicht bescheinigen. Gekämpft wurde vorbildlich - doch dabei kam wenig Konstruktives herum.

Durch das viel zu ungenaue Spiel des Gegners erarbeitete sich Redwitz Feldvorteile. Fischer hatte nach einer Stunde die Gelegenheit, seine Farben in Führung zu bringen, doch aus aussichtsreicher Position setzte er den Ball über das Tor. Praktisch im Gegenzug vergab Sendelbeck eine der letzten Chancen des TSV in diesem Spiel. Unmittelbar nach der Einwechslung von J. Sommerer nutzten die Gäste die momentane Unsortiertheit der TSV-Hintermannschaft zum Siegtreffer. Gegen den verdeckten Schuss von Dalke war Obwandner machtlos. Nur noch einmal hatte danach Kirchenlaibach die Chance zum Ausgleich, doch der Schuss des ebenfalls eingewechselten H. Sommerer wurde von Jauch pariert (89.).

Dass in der Nachspielzeit Torschütze Dalke unmittelbar hintereinander erst gelb, dann gelb/rot sah, hatte für den Ausgang des Spiels keine Bedeutung mehr.

TSV Kirchenlaibach: Obwandner - Olpen, Baumgärtner, Knappe, Grüner, Opfermann, Sendelbeck, Höreth (46. H. Sommerer), Hader (82. Kaufmann), Eigler (76. J. Sommerer), Küfner / FC Redwitz: Jauch - Hellmuth, Daumann (81. Pfadenhauer), Schuberth, Koch (90.+1 Beier), Fischer (76. Lulei), C. Goller, Dietz, S. Dinkel, Dalke, Mex / SR: Torsten Wenzlik (Velden) / Zuschauer: 140 / Tore: 1:0 Hader (1.), 1:1 Koch (27.), 1:2 Dalke (77.) / Gelb: Eigler, Knappe, Grüner - C. Goller, S. Dinkel, Daumann, Dietz, Dalke / Gelb-Rot: Dalke (FCR)