Eine ungemein fröhliche Stimmung war beim Regens-Wagner Sommerfest bei Spiel Spaß und Unterhaltung in Burgkunstadt zu erleben. Gelebte Inklusion stand an oberster Stelle bei diesem Event. Gesamtleiterin Sabine Schubert meinte bei der Begrüßung: "Wir können nicht nur gut arbeiten, wir können auch gut feiern".

Und für die Ehrengäste, Angehörigen oder sonstige Besucher war es überraschend, was die Heimbewohner und Mitarbeiter von Regens-Wagner auf die Beine gestellt hatten. Es ist ein Treffen von Behinderten und Nichtbehinderten, bei dem es keinerlei Berührungsängste gibt. Seitens der Heimbewohner begrüßte Isolde Gleißner die Gäste. Die musikalische Unterhaltung übernahm die Burgkunstadter Band "Miscellaneous". Einen eigenen Flohmarkt hatte eine Gruppe aufgebaut.

Tolle Preise gab es bei den vielen Glücks- und Geschicklichkeitsspielen zu gewinnen. So war beim lustigen Angelspiel und bei der Schatzsuche im Heu viel Gefühl gefragt. Eine Glückslotterie animierte die Besucher dazu, ihr Losglück zu probieren. Die meisten wollten jedoch beim Glücksrad ihre Chancen suchen. Als Gewinne wurden Pflanzen ausgegeben. Im Gartenbereich von Regens-Wagner standen Pferde zu einem kleinen Ausritt bereit. Das Seifenblasenziehen stand bei den Kids ganz hoch im Kurs. Und wer genug vom Spielen hatte, konnte Speis' und Trank genießen.

Etwas besonders hatte sich der Vorsitzende des Fördervereins Regens-Wagner, Wolfgang Sievert, ein fallen lassen. So hatte er eine Bier-Bowle gemixt, wie es sie am gemeinsamen Bierfest der Kommunen in Burgkunstadt geben wird. Die Besucher des Sommerfests waren mit dem Ergebnis einverstanden.