Am Freitagmittag rief eine 28-jährige Frau die Polizei zur Hilfe, da sie von einer Internetbekanntschaft sexuell bedrängt worden sei. Vor Ort schilderte sie, dass der 25-jährige Bekannte bei ihr zu Besuch war, als er schließlich zudringlich geworden sei und damit begonnen habe sie unsittlich zu berühren.

Als sie ihren Unmut darüber äußerte, stelle er allerdings seine Handlungen wieder ein. Bei der Anzeigenaufnahme berief sich der junge Mann darauf, dass die Handlungen einvernehmlich erfolgten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.