Wenn sich zombiegleich geschminkte Kinder in ein schwarzes Loch stürzen, Wellen sich wie ein Tsunami türmen, blutrotes Wasser die Schwimmbecken füllt und mit ohrenbetäubendem Gekreische die Schaumparty gefordert wird! Dann ist Knax-Halloween-Party im Aqua Riese in Bad Staffelstein. Auch die dritten Auflage der Veranstaltung im Sport- und Spaßbad war mit über 300 Kindern und 100 Erwachsenen restlos ausverkauft. Nur zwei Wochen nach Bekanntgabe des Veranstaltungstermins waren keine Eintrittskarten mehr zu haben. Das zeigt, dass sich die Veranstaltung als feste Größe in der Region etabliert hat.
Aber auch darüber hinaus, weiß Thomas Schwander von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels zu erzählen: "Wir haben sogar Gäste aus Nürnberg, Dachau, München und Siegen, die extra wegen der Halloween-Party angereist sind und sich frühzeitig die Karten gesichert hatten!" Das ist schon klasse! Das eingespielte Radio-Eins-Moderatoren-Duo Julia Bach und Tim Pechauf wusste die Kinderschaar von Beginn an zu begeistern. So verwandelten sie das Sportbecken mithilfe von 600 Kinderbeinen in ein riesiges Wellenbad. DJ Volker Ernst sorgt stets für die passende musikalische Umrahmung. Für das blutrote Wasser ist das hauseigene Animationsteam der Sparkasse Coburg Lichtenfels verantwortlich. Die Auszubildenden der regionalen Bank verwandeln das Wasser mithilfe von spezieller Schwimmbadfarbe in ein blutrotes Meer und sind während der gesamten Veranstaltung immer mittendrin im Partygeschehen.
Die Schaumparty gehört natürlich auch zum Programm. Der gesamte Sportbereich wird mit weißen Schaumflocken bedeckt. Wo alle anderen Party machen, muss aber auch die Sicherheit aller Gäste gewährleistet sein. Das ist bei über 400 Gästen, rotem Wasser und jeder Menge Schaum schon eine extreme Herausforderung für die Aufsichtskräfte des Aqua Riese. Da hilft es doch sehr, so Martin Lüders, Geschäftsführer des Schwimmbades, dass mit der DLRG Bad Staffelstein eine schlagkräftige Truppe zur Seite stehe, die dieGaudi non Halloween-Party mit Aufsichtskräften, Rettungstauchern und Sanitätern unterstützt.