Auch Ferien daheim können spannend und abwechslungsreich sein - zumindest, wenn man im Landkreis Lichtenfels wohnt. Dafür sorgen einmal mehr das Sommerferienprogramm, der Ferienpass und das Forscherspiel.
Wie Landrat Christian Meißner (CSU) in einer Pressekonferenz betonte, wolle die kommunale Jugendarbeit den Kindern und Jugendlichen wieder interessante und vielseitige Angebote und Aktionen unterbreiten und zu einer aktiven Freizeitgestaltung beitragen. "Wir möchten, dass die Ferien daheim zu einem schönen Erlebnis werden", betonte der Landrat.


Sonnengelbes Exemplar


Der sonnengelbe Ferienpass ist im Laufe der Zeit immer dicker geworden und besteht in diesem Jahr aus über 200 Gutscheinen. Er ist vom 1. August bis 14. September gültig und wird bereits zum 21. Mal kostenlos an alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 16 Jahren ausgegeben. Die Auflage beträgt 4100 Stück.

Der Ferienpass in Form eines Gutscheinblocks ermöglicht den Jugendlichen verbilligten oder sogar kostenlosen Zutritt zu jeder teilnehmenden Einrichtung. Die Angebote sind nach Regionen sortiert. Dadurch erhalten Eltern eine Anregung für die Gestaltung von Tagesausflügen mit den Kindern.


Bademöglichkeiten besonders beliebt


Besonders beliebt sind die verschiedenen Bademöglichkeiten, die Nutzung der Sommerrodel- und Kartbahnen sowie der Besuch von Minigolfanlagen, Erlebnisparks, Hochseilgärten, Museen, Tierparks, Kinos, Burgen und Schlössern.


Auch heuer sind die Ferienpassinhaber wieder aufgerufen, ihre Meinung zu den Angeboten abzugeben. Unter allen Einsendern werden drei Sparbücher der Sparkasse im Wert von je 50 Euro verlost. Einsendeschluss ist der 30. September.

Auch in diesem Jahr wird das Sommerferienprogramm als Extraheft in einer Auflage von 1400 Stück herausgegeben. Hier sind alle Aktionen und Veranstaltungen zusammengefasst, die einer schriftlichen Anmeldung bedürfen. Man kann sich allerdings auch online anmelden (www.lkr-lif.de/Landratsamt/Jugend). Jedes Kind kann sich für maximal drei Veranstaltungen anmelden und zusätzlich an einer Aktion der Aktionsgemeinschaft "Unser Landkreis Lichtenfels - gemeinsam gegen Drogen" teilnehmen.


1000 Plätze zu vergeben


Das recht umfangreiche Sommerferienprogramm beinhaltet Schnupperkurse bei Vereinen, Workshops, Schlauchbootfahrten, Kinderkochkurse, Geocaching, einen Besuchstag bei der Polizei, einen Erlebnistag bei der Feuerwehr, eine Mountainbike-Tour und eine Kräuterwanderung. Sogar das Deutsche Sportabzeichen kann man ablegen.

Bei all diesen Aktionen stehen den Kindern im Landkreis fast 1000 Teilnehmerplätze zur Verfügung. Darüber hinaus wurden dem Ferienprogramm eine Übersicht über die Angebote des KJR und der Museen im Landkreis sowie ein Hinweis auf die vielen Aktionen der Umweltstation Weismain beigefügt.

Der Landrat dankte den Sponsoren, insbesondere der durch Walter Partheymüller vertretenen Sparkasse, für die finanzielle Unterstützung, aber auch den Städten und Gemeinden, die ihre Einrichtungen kostenlos zur Verfügung stellen.

Beim Familien-Forscherspiel von Kommunaler Jugendarbeit und Kreisjugendring sind auch die Eltern angesprochen. Die insgesamt 177, teilweise recht kniffligen Fragen über den Landkreis, Jugendschutz und Allgemeinwissen sollen nämlich von der ganzen Familie beantwortet werden. Das Spiel soll dazu einladen, den Kreis zu Fuß oder mit dem Rad zu entdecken. Alle Teilnehmer werden mit einer Überraschung bedacht, die drei erfolgreichsten Familien erhalten einen Sonderpreis.


Ab Freitag erhältlich

Der Ferienpass, das Sommerferienprogrammheft und das Forscherspiel sind ab Freitag, 10. Juli, in allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt sowie beim Kreisjugendring kostenlos erhältlich.

Kreisjugendpflegerin Nadine Rohowsky machte noch auf zusätzliche Ferienangebote der kommunalen Jugendarbeit aufmerksam. So findet vom 10. bis 14. August eine erlebnisreiche Ferienwoche für Kinder von sieben bis zwölf Jahren in der Umweltstation statt. Auch zwei Sprachreisen nach Christchurch in England und St. Malo in Frankreich in der zweiten Augusthälfte sind geplant. Natürlich geht auch das Spielmobil wieder auf großeTour.
Reiner Babucke, Vorsitzender des Kreisjugendrings, verwies noch auf die Fahrten des Kreisjugendrings zum Kinderkanal Erfurt am 5. August, zum Freizeitpark Rust vom 10. bis 11. August, zum Leipziger Zoo am 19. August, zur Olympiade im Hirschbacher Wald am 26. August, zur Allianz-Arena am 2. September und nach Pottenstein am 9. September sowie auf das Zeltlager vom 16. bis 21. August in Altenbanz.