Marschmusik war zwischen der Pfarrkirche und der Peter-J.-Moll-Halle zu hören. Feuerwehrautos sicherten dort einen langen Zug von über 200 Feuerwehrleuten mit Blaulicht ab. Da Reundorf kirchlich zu Bad Staffelstein gehört, war auch eine Abordnung aus dem Lichtenfelser Stadtteil dabei. Außerdem wurde in der Halle durch den stellvertetenden Landrat Helmut Fischer, Kreisbrandrat Timm Vogler und Bürgermeister Jürgen Kohmann zahlreiche verdiente Feuerwehrleute für ihre 25 -jährige sowie 40-jährige aktive Dienstzeit geehrt.
"Nach Jahren der Anschaffung von Großfahrzeugen für die Stützpunktwehren stehen auch in den kommenden Jahren die Ausrüstung der Ortsteil-Feuerwehren mit zeitgemäßen Tragkraftspritzenfahrzeugen, oft als Ersatz für 50 Jahre alte Tragkraftspritzenanhänger an. Bis zum Jahr 2021 werden zunächst für 33 Feuerwehren solche Fahrzeuge beschafft", erklärte Kreisbrandrat Timm Vogler am Rande des Ehrungsabends. Doch zunächst feierte Stadtpfarrer Georg Birkel in der katholischen Pfarrkirche Sankt Kilian einen Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt der Heilige Florian stand. Dabei erinnerte Birkel an den Märtyrer Florian, der ein Vorbild war und für seinen Glauben sein Leben ließ.
Im Anschluss an den Gottesdienst bot sich der Bevölkerung ein imposanter Anblick, als die Feuerwehren, angeführt von der Blaskapelle Uetzing, von der Pfarrkirche über die Bahnhofstraße und Goethestraße zur Moll-Halle marschierten. "Es ist eine schöne Tradition, diesen Gedenktag mit einem Gottesdienst zu beginnen. "Ich möchte euch zurufen: Wir brauchen euch", so Bürgermeister Jürgen Kohmann. Kreisbrandrat Timm Vogler verlieh das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit an Norbert Graß (FF Altenbanz), Matthias Leicht (FF Nedensdorf), Steffen Zapf (FF Romansthal), Christian Ziegler (FF Schönbrunn), Robert Landvogt, Johannes Schorn (beide FF Schwabthal), Marko Fischer (FF Stadel), Hubert Dinkel (FF Stublang), Tino Bechmann, Christian Dinkel, Gerhard Dinkel, Christian Dorsch, Frank Glock, Thomas Schwarz (alle FF Uetzing), Jürgen Deuerling, Markus Lorenz und Sven Zapf (alle FF Unnersdorf).
Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Winfried Eichhorn, Bruno Moritz, Rainer Voll (alle FF Altenbanz), Reinhold Bräutigam, Georg Gagel (beide FF Loffeld), Gerhard Schneider (FF Nedensdorf), Norbert Hälter, Bernhard Wagner (beide FF Schönbrunn), Werner Freitag, Hubert Herold, Roland Trütschel (alle FF Stadel), Georg Weidner (FF Stublang), Georg Bauernschmitt, Alfred Bischof, Thomas Bischof, Konrad Fischer (alle FF Uetzing), Nikolaus Ruppenstein (FF Unnersdorf), Nikolaus Helmreich, Dieter Lorenz, Martin Meixner (alle FF Unterzettlitz), Hans-Karl Schober (FF Wiesen), Bernhard Bornschlegel und Norbert Heller (beide FF Wolfsdorf).