Es ist wieder so weit: Am 14. Juni beginnt die Fußballweltmeisterschaft - und da "rollt der Ball in Lichtenfels wieder", verkündet Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD). Auch in diesem Jahr werde die Lichtenfelser Fanmeile auf dem Marktplatz stattfinden. Bereits an der WM 2014 und der EM 2016 habe die Stadt positive Erfahrungen mit dem Public Viewing gemacht. "Es war eine tolle Zeit, da ist die Stadt zusammengekommen", sagt er und fügt lachend hinzu: "Die Hütte war voll, es hat gekocht und gebrodelt."


Gratis Eintritt für die Fans

Deshalb haben die Sponsoren, darunter Hauptsponsor Concept Laser und die Sparkasse Coburg-Lichtenfels, ohne lange zu überlegen erneut zugesagt. "Es war toll zu sehen, wie viele Leute mitgefiebert haben. Da war es keine Frage, dass wir wieder mitmachen", sagt Daniel Hund, Pressesprecher von Concept Laser. Auch Oliver Hofmann von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels stimmt dem zu: "Schon bei der ersten Fanmeile hat alles hervorragend funktioniert. Es ist ein Mammutprojekt, das zu stemmen, deshalb sind wir gerne wieder dabei." Denn die Gesamtkosten für die Veranstaltung betragen 45 000 Euro. "Dank der Unterstützung konnte die Stadt die Kosten stemmen, so dass die Besucher keinen Eintritt zahlen müssen", sagt Citymanager Steffen Hofmann.

Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden live auf einer über elf Quadratmeter großen LED-Leinwand übertragen. "Selbst, wenn die Sonne darauf scheint, haben wir ein klasse Bild", versichert er. Auch gebe es jetzt noch mehr Platz für die Besucher, denn "die Bühne wird etwas weiter nach hinten versetzt". Am Sonntag, 17. Juni, wird ab 16 Uhr das erste Nationalspiel gegen Mexiko übertragen.


Flechtkulturlauf am Weinfest

Mit vielen Besuchern ist gerechnet, doch in diesem Jahr dürften es noch mehr werden: "Das erste Spiel wird im Rahmen des Lichtenfelser Weinfestesstattfinden", erklärt Steffen Hofmann. Das Fest startet zeitgleich mit der Fußballweltmeisterschaft am Donnerstag, 14. Juni. "Im letzten Jahr war Premiere - da hat keiner gewusst, wie es ankommt. Es war eine ganz wunderbare Geschichte", berichtet der Citymanager.
Das bestätigt auch Organisator Joachim Krohn von der Veranstaltungsagentur Zametzer & Krohn: "Wir kamen im letzten Jahr mit hohen Erwartungen nach Lichtenfels und die wurden übertroffen. Das Thema Frankenwein kam sehr gut an." Steffen Hofmann macht klar: "Wir sind nicht nur eine Bierregion, sondern auch eine Weinregion." An vier Tagen werden 40 ausgewählte Weine und kulinarische Köstlichkeiten angeboten sowie Live-Musik von zwei Bands gespielt.

Wie schon 2017 findet der Flechtkulturlauf Obermain im Rahmen des Weinfestes statt. Am Samstag, 16. Juni, können die Läufer zum achten Mal an tobendem Publikum und großen Baustellen vorbei und am Main entlang rennen. "Die Szenerie freut mich", sagt Organisator Jürgen Steinmetz vom ASC Burgberg. Denn eine Laufstrecke, auf der so viel gebaut wird, fährt er fort, gibt es sonst nicht. "Das macht es aus, dieses Spiel von ruhigen und lauten Strecken", sagt der Bürgermeister aus eigener Erfahrung.

Er nimmt wieder an dem Lauf, der in diesem Jahr unter dem Motto "Vom Flechthandwerk zum 3D-Druck" steht, teil. "Es gibt erstmalig Trophäen aus dem 3D-Drucker'", erklärt der Organisator. Diese werden zum Abschluss auf der Weinfest-Bühne überreicht. "Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr die 800 Teilnehmer-Marke knacken", sagt der Bürgermeister. Selbst wenn nicht, so wird Lichtenfels gewiss voller Menschen sein.

"In diesem Jahr kommt on top zum Lichtenfelser Weinfest und zum Flechtkulturlauf Obermain noch das WM-Spiel dazu. Es passiert hier ganz viel", sagt Jürgen Steinmetz. Der Bürgermeister freut sich darüber: "Der Lichtenfelser Sommer ist gespickt mit verschiedenen Highlights, die Bürger und überregionale Gäste anlocken." Das sei eine "wahnsinnige Aufwertung für die Innenstadt" und halte Lichtenfels lebendig.


Veranstaltungsübersicht

Weinfest Lichtenfels Donnerstag bis Sonntag, 14. bis 17. Juni, von 11 bis 23 Uhr (Sonntag bis 22 Uhr)
Flechtkulturlauf Obermain Samstag, 16. Juni; Startschuss 16.30 Uhr, Siegerehrung 19.30 Uhr
Public Viewing Sonntag, 17. Juni, ab 16 Uhr; WM-Party anschließend