Wer meint, das Angebot des TV Weidhausen würde sich in erster Linie auf den Handballsport konzentrieren, der wurde am Samstag in der Michelauer Mainfeldhalle eines Besseren belehrt. Im Vorfeld des 150-jährigen Vereinsjubiläums spannte sich der Bogen des vorweihnachtlichen Turnnachmittags von den Fachgebieten Geräteturnen, Trampolinturnen, Gymnastik und Tanz bis hin zum Kickboxen.

Rund 200 Aktive aller Altersgruppen nahmen daran teil. Entsprechend groß war auch das Besucherinteresse: Die Mainfeldhalle war fast bis auf den letzten Platz gefüllt.

Die Schwerpunkte des Vereins

Regie beim vorweihnachtlichen Turnnachmittag führte Heidrun Hopfenmüller. Das Programm stellte deutlich die Schwerpunkte des Vereins heraus: Die liegen jenseits des Handballs vor allem im tänzerischen Bereich. Rund die Hälfte aller Programmpunkte waren Tanz und Gymnastik gewidmet.

Den Auftakt gestalteten die jüngsten Vereinsmitglieder mit einem bezaubernden Fähnchentanz, mit dem sie schwungvoll ein frohes Weihnachtsfest wünschten. Mit einem temperamentvollen Hip-Hop-Mix demonstrierte die Gruppe Princess, die quirligen Mädchen der 5. bis 7. Klasse, dass sie längst den Kinderschuhen entwachsen sind, und mit ihrer modernen Tanzgestaltung machten die Powergirls aus der 3. und 4. Klasse ihrem Namen alle Ehre.

Dazwischen eingestreut waren die kurzweiligen Darbietungen des Kickboxens und ein gemeinsames Turnen von Groß und Klein in einer "Kastenlandschaft". In einer beeindruckenden Schau der Selbstverteidigung des Teams um Heiko Göhring wies Victoria Linz einen körperlich deutlich überlegenen Gegner in die Schranken.

Freie Gestaltung ohne langes Proben

Weiter ging's mit einer freien Tanzgestaltung der "Sternchen" aus der 1. und 2. Klasse. Zu Carly Rae Jepsens "Call me maybe" begeisterten sie unter der Leitung von Julia Bornitzky mit ihrem Tanz, den sie in kürzester Zeit einstudiert hatten.

Die "Snaps", eine Gruppe aus 16 jungen Mädchen, zeigte auf ihre Weise, wie ein "Zickenkrieg" zwischen zwei Teenagergruppen tänzerisch ausgetragen wird, und dafür gab's begeisterten Beifall.

Mit herausragenden Erfolgen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene machen die Trampolinturner des TV Weidhausens auf sich aufmerksam. Dass diese Erfolge vollauf berechtigt sind, demonstrierten sie am Samstag mit atemberaubenden Salti und Überschlägen am Großtrampolin. Den Schlusspunkt unter den Turnnachmittag setzte eine Gymnastikgruppe des Vereins, in der etliche Tänzerinnen zu finden sind, die dem TV Weidhausen schon 25 Jahre lang die Treue gehalten haben. Die Frauen sprühen vor Begeisterung für ihr Fachgebiet, das wurde bei ihrem Aerobic-Dance-Mix deutlich.