Ein Postangestellter meldete der Polizei am Freitag, um 19.39 Uhr, einen völlig betrunkenen und orientierungslosen Mann, der sich in der Postfiliale in Lichtenfels, Bamberger Straße, aufhält.

Angetroffen wurde von der Polizeistreife ein 65-jähriger Lichtenfelser, der im Bereich der Schließfächer Bier getrunken hatte. Und zwar so viel, dass Teile des Mageninhalts weichen mussten und im Raum zurück blieben.

Da der Mann seinen Heimweg nicht fand und die Beine nicht mehr gehorchen wollten, musste er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Zu einem Alkotest war der Mann laut Polizei nicht fähig oder willig.