"Mit der Bad Staffelsteiner Tischtennis-Abteilung geht es abwärts." Benno Kluge blickt resigniert zu den aufgestellten Tischtennisplatten hinüber, an denen sich im Laufe des Nachmittages immer nur vereinzelte Spieler eingefunden hatten. Geplant war die Sportveranstaltung als Teil des Pfingstferienprogrammes für insgesamt zwölf Personen von 13 bis 17 Uhr. Schon beim ersten Treffen am vergangenen Dienstag war jedoch nur eine einzige Teilnehmerin erschienen. "Wir haben dann etwa eine Stunde lang gespielt, Beinstellung und Schlägerhaltung geübt", erzählt Benno Kluge.

Seit 1956 dabei

Bei dem Wochenendtermin herrscht in der Peter-J.-Moll-Halle wieder nur sporadischer Betrieb. Grund dafür ist wohl auch das Sommerfest des TSV, das auf der nebenan gelegenen Sportwiese mit Live-Musik, Beachvolleyball-Turnieren und strahlendem Sonnenschein lockt. Mit dem zehnjährigen Nico ist immerhin ein Teilnehmer dabei, der sich mit unermüdlicher Begeisterung an den Platten austobt. Auch zu einer weiteren Schnupperstunde wolle er gerne vorbeikommen.

Die Tischtennisabteilung des TSV besteht seit 1956 und zählt derzeit 35 Mitglieder, von denen allerdings nur noch sieben aktiv teilnehmen. Wie das Durchschnittsalter der Spieler aussehe? "Sehr alt", meint Benno Kluge schmunzelnd und ergänzt: "Unser momentan jüngster Spieler ist 49." Die ehemaligen Jugendgruppen mussten nach internen Streitigkeiten aufgelöst werden und junge Anfänger sind für die Tischtennisabteilung nicht in Sicht. "Für viele Vereine ist es heutzutage problematisch, neue Nachwuchsspieler zu finden - aber sie unternehmen wenigstens etwas dagegen."

"Sport nach 1"

Als Jugendtrainer hat Benno Kluge einige Ideen zur Nachwuchsförderung parat, wie die Einrichtung von Schul-AGs, Tischtennis-Minimeisterschaften oder der Teilnahme am Programm "Sport nach 1". Die Lage der Peter-J.-Moll-Halle direkt neben der Adam-Riese-Schule eigne sich eigentlich optimal für solche Angebote, doch bis jetzt wurde nichts davon in die Tat umgesetzt.

Ein weiteres Problem sieht Benno Kluge in der Umsetzung der wöchentlichen Trainingsstunden, die seiner Meinung nach mit zu wenig Ernsthaftigkeit und Disziplin abgehalten werden. "Wir machen weder Konditions- noch Techniktraining - es wird nur gespielt, was man bereits kann."

Topspin und Schupfball

Dabei gestaltet sich das Tischtennistraining normalerweise sehr intensiv. Die nötige Ausdauer kann durch zusätzlichen Fahrradsport oder Joggen an trainiert werden. Im Aufwärmprogramm werden Arm- und Schulterpartien gelockert, optional wird das sogenannte Lauf-ABC absolviert. Mithilfe der Ballmaschine kann an der Schnelligkeit oder den verschiedenen Schlägertechniken wie dem Vorhand-Topspin oder Rückhand-Schupfball gefeilt werden.

Im Angabetraining wird außerdem geübt, wie ein Spieler optimal in eine Partie startet - oder der Gegner eben nicht. "Wichtig sind natürlich gute Trainer und Trainingspartner, damit man nicht auf einem Level stehen bleibt, sondern sich stetig verbessert", betont Benno Kluge. Die Staffelsteiner Mannschaft spielt derzeit in der vierten Kreisliga.

Als er zum Weihnachtsfest 1951 ein Tischtennis-Set geschenkt bekam, wurde bei Benno Kluge die Leidenschaft für die Sportart entfacht - und sie besteht trotz der derzeitigen Vereinssituation weiter.

Viele Jahre war er in Bad Staffelstein als Abteilungsleiter zuständig, heute hat er das Amt als Kassenwart und Protokollant inne. Den Reiz an der Sportart mache für ihn besonders das variantenreiche Spiel und das Gelingen eines schönen Ballwechsels aus: "Ich habe einfach Spaß an der Bewegung und am kleinen weißen Ball."



Trainingsstunden der Tischtennis-Abteilung



Termine Das Tischtennis-Training findet für Aktive und Hobbyspieler immer montags von 19.30 bis 22 Uhr statt. Interessierte Mädchen und Jungen können entweder am Dienstag von 16.30 bis 18 Uhr oder am Samstag von 10.30 bis 12 Uhr zu einer Schnupperstunde vorbeikommen - gerne auch in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern.

Kontakt Für alle Sportbegeisterte sind als Ansprechpartner des Staffelsteiner Tischtennisteams die Abteilungsleiter Andreas Hönig oder Benno Kluge jeweils unter den Telefonnummern 09573/331509 und 09573/6939 oder auch per E-Mail unter der Adresse tischtennis@tsv-staffelstein.de zu erreichen.