Kurz vor 4 Uhr sprach einer der zwei Unbekannten den 39-Jährigen am Bahnhof an und forderte ihn auf, ihn zu den Bahngleisen zu begleiten. In einem abgesetzten Bereich versetzte einer der beiden Täter dem 39-Jährigen plötzlich Faustschläge ins Gesicht, woraufhin das Opfer zu Boden ging. Die Räuber verlangten von dem Baden-Württemberger die Herausgabe seines Bargeldes, was dieser schließlich auch tat.

Anschließend flüchteten die zwei Unbekannten mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag als Beute in Richtung Bamberger Straße. Der Überfallene erlitt Prellungen im Gesicht.
 
Die beiden Räuber können wie folgt beschrieben werden:
Täter 1:
  • 20 bis 25 Jahre
  • 185 bis 190 Zentimeter groß
  • kurze, dunkle Haare
  • sprach Deutsch mit fränkischem Dialekt
  • bekleidet mit einer dunklen Jacke
Täter 2:
  • 20 bis 25 Jahre
  • geschätzte 175 Zentimeter groß
  • kräftige Statur
 
Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf die Täter oder zum Überfall unter Telefon 09561/6450. pol