In einer Gaststätte in der Lichtenfelser Innenstadt kam es am Samstag gegen Mitternacht zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei etwa fünfköpfigen Personengruppen. Zunächst gerieten die aus noch nicht geklärten Gründen in Streit, der in ein Handgemenge überging. Schließlich bewarfen sich alle Beteiligten, wie die Polizei meldet, mit Bierflaschen und Gläsern. Nachdem einige Personen aus diesen Gruppen Reizgas und Pfefferspray einsetzten, flüchtete ein Großteil vor die Gaststätte. Als herbeigerufene Polizisten hinein wollten, flog ihnen eine Flasche entgegen. Nur durch das schnelle Schließen der Tür wurden die Beamten nicht getroffen. Die Lage beruhigte sich erst durch ein massives Polizeiaufgebot. Der genaue Tathergang konnte aufgrund der Alkoholisierung der Beteiligten noch nicht geklärt werden. Mögliche Zeugen möchten sich bei der Polizei melden. Zahlreiche Flaschen und Gläser gingen zu Bruch, daneben wurde auch die Tür zum Gastraum beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf an die 200 Euro. Mehrere Leute erlitten leichte Blessuren, zudem kam es zu Augen- und Schleimhautreizungen.