Coburger Kriminalbeamte sicherten in der Wohnung eines 49-Jährigen im Gemeindebereich Weismain im Landkreis Lichtenfels Diebesgut im Wert von etwa 50.000 Euro. Neben gestohlenem Schmuck, Uhren und Parfüm fanden die Beamte auch Waffen.

Mehrere Diebstähle aus einem Packzentrum eines Postdienstleisters in Kitzingen brachten die Ermittlungen ins Rollen. In den vergangenen beiden Jahren verschwanden dort etwa 60 Pakete. In der Folge nahm die Polizei aus Kitzingen die Ermittlungen auf. Diese wiesen nun auf einen 49-Jährigen aus dem Gemeindebereich Weismain als Täter hin. Mit den jeweiligen Durchsuchungsbeschlüssen ausgestattet, nahmen Beamte der Lichtenfelser Polizei und der Coburger Kripo die Wohnung des Verdächtigen im Gemeindebereich Weismain unter die Lupe.

Auch wenn sich bei der groß angelegten Durchsuchungsaktion keine Hinweise auf die Diebstähle in Unterfranken ergaben, stellten die Ermittler Schmuck, Uhren und hochwertige Parfüms im Wert von rund 50.000 Euro sowie drei Waffen sicher. Den Fund ordnen die Beamten mehreren Diebstählen aus einem oberfränkischen Retourenlager zu.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an. Aktuell besteht die Annahme, dass der 49-Jährige Wohnungsinhaber das Diebesgut zusammen mit einem 23-Jährigen und einer 42-Jährigen weiterverkaufen wollte. pol