Unzählige Trafostationen sorgen für den reibungslosen Netzbetrieb und den Transport des Stroms im Land. Aber nicht nur als technisches, sondern immer mehr auch als künstlerisches Meisterwerk zeigen sich die Transformatoren des Bayernwerks ihren Betrachtern.


Sprayer aus Potsdam

Oft erschließt sich erst auf dem zweiten Blick, dass sich hinter den Kunstwerken ein Trafogebäude verbirgt. Gestaltet wird diese meisterhafte Tarnung durch die Künstler der Firma Art-EFX, die überall mit ihren Kunstwerken für Aufsehen sorgen, so auch in Lichtenfels.
In enger Abstimmung mit der Stadt haben vor einiger Zeit das Bayernwerk und die Sprayer der Firma Art-EFX aus Potsdam ein künstlerisches Konzept erarbeitet, das jetzt auf der Trafostation am Grabenweg verewigt ist. Am Freitag kamen nun Bürgermeister Andreas Hügerich und der Bayernwerk-Kommunalbetreuer Burkard Butz vor der Station zusammen, um das Kunstwerk gemeinsam zu präsentieren. "Wenn eine Stadt eine solche Tradition hat wie Lichtenfels die Korbmacherei, dann ist es für uns als Netzbetreiber natürlich eine Freude, diese Geschichte auch auf einer unserer Trafostationen zu erzählen", erläuterte Burkard Butz die Intention des Bayernwerks.
Die Frontseite des Trafohäuschens wirkt dank des künstlerischen Geschicks der art-EFX-Mitarbeiter nun wie ein einladendes Schaufenster einer Korbmacherei. An der Seite kann durch einen gestalteten Ausschnitt in der Mauer einem Korbmacher beim Flechten über die Schulter geschaut werden.


25 Trafostationen umgestaltet

Bürgermeister Andreas Hügerich bedankte sich herzlich bei Burkard Butz und dem Bayernwerk für die gelungene Verschönerung des Trafohäuschens. Es sei für die Stadt klar gewesen, dass für die Bemalung nur das Thema Flechten infrage komme.
Die Szenen auf der Wand des Häuschens würden den Passanten zeigen, wo sie sind: nämlich in der Deutschen Korbstadt. Der Rathauschef hob zudem hervor, dass sich schon die Besucher des Korbmarktes begeistert über die künstlerische Gestaltung der Trafostation geäußert hätten.
Rund 25 Trafostation im gesamten Netzgebiet gestaltet ART-EFX im Auftrag des Bayernwerks in diesem Jahr künstlerisch um. Mit dieser Aktion will der größte regionale Netzbetreiber im Freistaat die Bedeutung von Trafostationen als Garant für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung öffentlich sichtbar unterstreichen.