Gespannt blickte man auf die Auftritte. Gregor Schober begrüßte und war auch gleich im ersten Auftritt involviert: Die Jäger Karl und Franz (Karl-Heinz Jäger und Gregor Schober) e prahlten mir ihren Jagderlebnissen und wie ihre Frauen mit dem Hobby ihrer Männer umgehen. Das Ganze natürlich auf einem Hochsitz in den Eierbergen. Während der Unterhaltung wurde auch ein Schuss abgesetzt. Es dauerte nicht lange, bis eine besorgte Ortsbewohnerin das Fehlen ihres Hundes beklagte!
Dann der Auftritt von Heike Horn und Petra Müller als "Duadler Madla": Mit Gesichtsmasken, die in Puppenform gestaltet waren, wurde Melodien mimisch begleitet.
Ein Wirtshaus und der Stammtisch: Kurzfristig hatten sich Hassan und Bruno, zwei Stammtischbrüder, eingefunden. Zum derzeitigen Holzeinschlag in den Eierbergen gab es natürlich den einen oder anderen weißen Ratschlag.
Applaus gab es für Simone Zellmann und Sandra Deumlich. Mit ihren Auftritt als "Wiesener Zittzl Zuttzler" führte die "Damentanzgruppe" mit Bernd Wohnig, Elke und Jürgen Baumann, Bernd Wohnig, Monika Görtler, Franz Dumsky und Lisa Schober Kostproben ihres Könnens vor. Zum Einzug gab es schon viel Applaus für "Die Altmainwiesner Feuerwehrkapelle. Den Taktstock führte Wolfgang Jäger. Die weiteren Mitwirkenden waren: Gregor, Thomas, Stephan und Hans-Karl Schober, Bernd Wohnig sowie Anna Gunzelmann. fb