Das lange angekündigte Königinnenflechten konnte wegen des Regens nicht in dem durchlässigen Zelt abgehalten werden. Mit 35-minütiger Verspätung zogen die 15 nach Lichtenfels angereisten Königinnen in einen nahe gelegenen Pfarrsaal. Dort saßen die Spargelkönigin, die Nussknackerkönigin, die Bayerische Maikönigin und weitere 12 Hoheiten, um sich einen Thron in Miniaturausgabe zu flechten. Als schnellste Flechterin erwies sich dabei - die frisch gebackene Korbstadtkönigin Carolin I.