Ein junger Mann und eine junge Frau aßen am Montagabend in einem Lokal in der Hauptstraße zu Abend. Dabei bestellten sie Speisen und Getränke im Wert von rund 40 Euro. Unter dem Vorwand, eine Zigarette rauchen zu gehen, verließen sie danach das Lokal. Kurze Zeit später bemerkte ein ebenfalls zum Rauchen gegangener Gast, dass das Paar geflüchtet war.

Mit der gleichen Masche waren Gastwirte am Freitagabend in Lichtenfels und am Sonntagabend in Bad Staffelstein betrogen worden. Bei den Zechprellern handelt es sich offenbar jeweils um die gleichen Täter. Der Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlank und hat dunkelblonde bis braune kurze Haare. Er trug am Montagabend eine Dreiviertelhose und ein dunkles, kariertes Hemd. Die Frau ist ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt, hat glatte, kurze, dunkelbraune Haare, trug helle Jeans und ein beiges schulterfreies Oberteil. Hinweise zur Ergreifung der Zechpreller erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0. pol