Über den Notruf wurde mitgeteilt, dass ein 45-Jähriger eine 23-Jährige, mit der er ein gemeinsames Kind hat, schlagen soll. Beim Eintreffen der Streifen am Tatort hatte sich der Täter bereits zu Fuß entfernt. Die Geschädigte gab an, dass sie im Verlauf eines Streites zunächst mit den Händen am Hals gegriffen und gewürgt worden sei, anschließend habe er seinen Gürtel um ihren Hals gelegt und sie gedrosselt. Am Hals der 23-Jährigen konnten leichte Rötungen festgestellt werden.

Noch am gleichen Tag wurde der 45-jährige Mann, auf Grund seiner unsicheren Fahrweise, in Schney einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, da diese bereits von der Polizei beschlagnahmt wurde. Da bei dem Fahrer Alkoholgeruch und drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, wurde ein Alkoholtest und ein Drogenschnelltest durchgeführt. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,34 Promille und der Drogenschnelltest verlief positiv. Die Fahrzeugschlüssel wurden von den Polizeibeamten sichergestellt und der Pkw wurde verkehrssicher abgestellt.