"Gute Reise!" Die besten Wünsche der Familienangehörigen und Freunde begleiteten die beiden Kanuten Oliver Tietz aus Lichtenfels und Heiko Rühlow aus Thermalbad Wiesenbad, die am Samstag früh pünktlich um 10 Uhr zu ihrer Benefiz-Tour von Lichtenfels nach Hamburg aufbrachen. Am Bootsanlegeplatz in Hausen starteten die beiden zu ihrem großen Abenteuer, das sie Main abwärts, dem Rhein folgend, auf der Weser und durch verschiedenen Kanäle letztlich auf der Elbe bis nach Hamburg bringen soll.

Die lange Strecke von mehr als 1200 Kilometern will man nutzen, um Spenden für die McDonald's Kinderhilfe zu sammeln. Damit möchte sich Oliver Tietz für die Hilfe bedanken, die er und seine Familie erfahren haben, als sein Töchterchen Tamina monatelang in der Klinik betreut werden musste. Unterstützung erfahren die beiden Wassersportler durch verschiedene Firmen und Organisationen und nicht zuletzt durch die Mitglieder des Deutschen Kanuverbandes, die den Zweier auf seiner langen Reise abschnittsweise begleiten.