Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei am Freitag, gegen 9.50 Uhr, per Notruf einen Geisterfahrer, der auf der vierspurigen B 4 nahe Creidlitz unterwegs sein soll.
Obwohl sofort mehrere Streifen die Suche nach dem Falschfahrer aufnahmen, konnte das beschriebene Fahrzeug zunächst nicht gestellt werden.
Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte schließlich am frühen Nachmittag ein 70-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Coburg ermittelt werden. Dieser zeigte sich sofort geständig und räumte ein, mit seinem Mercedes auf der Schnellstraße von der Anschlussstelle Creidlitz bis zur Fahrbahnverengung am Coburger Klärwerk auf der falschen Fahrspur unterwegs gewesen zu sein.
Der Mann muss nun zumindest mit einer hohen Geldbuße sowie einem Fahrverbot rechnen.
Die Verkehrspolizei Coburg sucht zu dem Vorfall noch Zeugen, insbesondere werden diejenigen Verkehrsteilnehmer gebeten sich unter Tel. 09561/645-209 zu melden, die durch den Falschfahrer gefährdet wurden.