Am Sonntag pünktlich um 18.30 Uhr lüftete Schützenmeister Dietmar Mayer das Geheimnis, wer den Königsthron der Scharfschützengesellschaft in diesem Jahr besteigt.
Ihm zur Seite stehen Heinz Voll als erster Ritter und Peter Fiedler als zweiter Ritter. Nachdem im vergangenen Jahr die Schützendamen eine Regentschaft mangels Beteiligung ausschlugen, nahmen in diesem Jahr 14 Ladys das Kleinkalibergewehr in die Hand und zielten auf die Königsscheibe. Den besten Schuss gab Melanie Voll ab und wurde Damenkönigin 2016. Mit Ingeborg Voll als erste Ritterin und Sabine Herr als zweite Ritterin vertritt die Troika die Ebensfelder Schützen.


Sven Zapf Jugendkönig

Sven Zapf heißt der neue Jugendkönig, der von Sonja Schmitt als erste Ritterin und Hendrik Schmitt als zweiter Ritter unterstützt wird. Dietmar Mayer dankte zunächst dem noch regierenden Königshaus mit König Michael Schmitt mit seinen Rittern Patrik Erhardt und Tobias Wittwer, sowie dem Jugendkönig Markus Renner mit sein Rittern Sonja Schmitt und Sven Zapf. "Ihr habt unserer Schützengesellschaft würdig vertreten", sagte der Schützenmeister.
Er begrüßte auch den Kirchweihkönig Gerhard Breu, die Musikkapelle Ebensfeld und befreundete Schützenvereine. Unter den großkronigen Bäumen des Schützengartens im Wolfsanger nahmen die Königlich privilegierte Scharfschützengesellschaft Lichtenfels, die Freihandschützen Bad Staffelstein, die Schützengesellschaft aus Ebersdorf und die Zimmerstutzen-Gesellschaft aus Lichtenfels teil.


Weißwürste und Weißbier

Im Namen der Marktgemeinde dankte Dritte Bürgermeisterin Gabi Böhmer den Schützen und ihrer alten Regentschaft und wünschte der neuen viel Erfolg. Der Sonntag begann um 10 Uhr im Schützengarten mit einem zünftigen Frühschoppen mit Weißwürsten und Weißbier. Alle Oldtimerfreunde waren ab 10 Uhr eingeladen, ihre mit viel Liebe restaurierten Oldtimer zum fünften Oldtimertreffen am Wolfsanger auszustellen.
Von den Schützendamen gab es am Nachmittag zum Kaffee selbst gebackene Kuchen und Torten. Auch die Jüngsten wurden am Familiennachmittag nicht vergessen. Mit Hüpfburg und Bogenschießen wurde den Kindern ein kurzweiliger Nachmittag geboten.
Die Ergebnisse des Hauptschießens
Glücksscheibe: 1. Erwin Köhlerschmitt (SG Michelau), 2. Hermann Wagner (SG Redwitz), 3. Stefan Wich (Zimmerstutzen Schwürbitz).
Meisterscheibe: 1. Stefan Wich (Schwürbitz), 2. Fritz Turnwald (Michelau), 3. Hermann Wagner (Redwitz).
Hauptscheibe: 1. Fritz Turnwald (Michelau), 2. Georg Sebald (SSG Bad Staffelstein/Ebensfeld), 3. Walter Füglein (Michelau).
Adlerscheibe: 1. Stefan Wich (Schwürbitz), 2. Reinhard Mohr (Redwitz) 3. Erwin Köhlerschmitt (Michelau).
Ehrenscheibe: 1. Hermann Wagner (Redwitz), 2. Walter Füglein (Michelau), 3. Lorenz Stettner (Michelau).
Pistole KK-Tiefschuss: 1. Torsten Spickmann (SG Ebersdorf), 2. Volker Kotschenreuther (SSG Lichtenfels), 3. Reinold Göhl (Redwitz).
Pistole KK-Serie: 1. Johannes Leicht (Freihandschützen Bad Staffelstein), 2. Torsten Spickmann (Ebersdorf), 3. Matthias Heft (Köngl.-priv. SSG Lichtenfels).
Pistole Großkaliber: 1. Thomas Horn (SG Burgkunstadt), 2. Manfred Gildner (SSG 1888 Weidhausen), 3. Norbert Kordylla (Burgkunstadt).
Andreas Welz