Bei dem aufwendigen Filmprojekt, dessen Ergebnis später an allen Schulen Bayerns gezeigt werden soll, geht es um das Mobbing im Internet. Diese Art der Bloßstellung ist immer wieder in sozialen Netzwerken zu beobachten. Die Folgen für die Betroffenen sind oft gravierend.
Der Vorsitzende des Weißen Rings, Alfons Hrubesch, wendet sich mit einem dringenden Aufruf an alle Jugendlichen zwischen zehn und 18 Jahren. Die Teilnehmer treffen sich am Samstag, 1. Juni, um 9 Uhr an der Herzog-Otto-Mittelschule in Lichtenfels. Dort sollen die Szenen im Schulhof, in der Aula und im Klassenzimmer gedreht werden. Schulsachen sollten für die Szene im Klassenzimmer mitgebracht werden. Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt. Selbstverständlich sind Eltern als Zuschauer beim Dreh willkommen. kag