Besucher eines Lokals am Säumarkt in Lichtenfels beobachteten am Freitag, um 23.30 Uhr, eine Gruppe von Jugendlichen in der Reitschgasse. Die Gruppe Jugendlicher hatte offenbar zuvor in einer anderen Kneipe kräftig gezecht.

Zwei Jugendliche aus dieser Gruppe begannen auf einen in der Reitschgasse geparkten Pkw mit Fäusten und Füßen einzuschlagen. Anschließend verschwand die Gruppe in Richtung unteres Tor. Eine Streife der Lichtenfelser Polizei konnte die zwei Schädiger aufgrund der Beschreibung am Bahnhof in Lichtenfels vorläufig festnehmen.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um einen 16-jährigen Lehrling aus Michelau und einen 18-jährigen Lehrling aus Lichtenfels. Auf dem Weg zum Bahnhof hebelten die beiden noch einen einbetonierten Stehtisch einer Bäckerei am unteren Tor aus der Verankerung. Der Gesamtschaden am Pkw und dem Stehtisch wird auf 2000 Euro beziffert.

Beide Täter waren stark alkoholisiert, der 16-jährige hatte 1,82 Promille, der 18-jährige 1,74 Promille. Die alkoholisierten Jugendlichen wurden auf der Dienststelle von ihren Eltern abgeholt. Zu den zwei Sachbeschädigungen sucht die Polizei in Lichtenfels nach Zeugen.