Eine 29-jährige Angestellte einer Tankstelle erstattete Anzeige wegen Betrugs. Ein Unbekannter hatte am Montagmittag bei der Tankstelle angerufen und mitgeteilt, er müsse das Limit über das dortige U-kash-Terminal ermitteln. Er forderte die Angestellte auf, fünf Transaktionsscheine im Wert von je 100 Euro herauszulassen. Weiterhin sollte sie PIN-Codenummern durchgeben, was sie auch tat. Weil der 29-Jährigen dies komisch vorkam, erkundigte sie sich auf einer Service-Nummer bei U-kash. Dort erhielt sie die Auskunft, einem Betrüger aufgesessen zu sein.