Am Mittwoch und Donnerstag kam es im Stadtgebiet Lichtenfels erneut zu Sachbeschädigungen und Beleidigungen durch eine amtsbekannten 46-jährige Lichtenfelserin. Als erstes trat die Frau in der Frank-Bauer-Straße in Erscheinung. Hier klingelte sie in der Nacht mehrmals an einer Wohnung, schrie laut herum, beschädigte einen Pkw und riss Pflanzen aus dem Garten aus.

Am Donnerstagmorgen beleidigte und beschimpfte sie dann in der Bamberger Straße eine 55-Jährige, die ihr auf der anderen Straßenseite entgegen kam. Weitere Randalen veranstaltete die Lichtenfelserin am Abend in der Langen Straße. Sie trat mit den Füßen mehrmals gegen einen Gartenzaun und bespuckte und beschimpfte einen 52-jährigen Mann.

Bei Eintreffen der Polizeistreife war die Beschuldigte nicht mehr vor Ort, konnte aber wenig später in der Viktor-von-Scheffel-Straße aufgegriffen werden. Im Verlauf der Fahndung wurde außerdem noch bekannt, dass die alkoholisierte Frau vor ein Auto sprang, dem Fahrer den Mittelfinger zeigte und auf die Motorhaube schlug. Schließlich wurde die 46-Jährige in die Dienststelle der Polizeiinspektion Lichtenfels gebracht und durfte ihren Rausch in einer Haftzelle ausschlafen.