Nach einem Streifzug von Freitag auf Samstag durch das Lichtenfelser Nachtleben legte sich eine Gruppe von fünf jungen Männern aus dem Großraum Hamburg bei einem Bekannten in der Badgasse zum Schlafen hin.

Als einer der fünf, ein 29-Jähriger, am Samstagmittag aufwachte, traute er seinen Augen nicht. Ihm wurden im Schlaf seine beiden Augenbrauen, die rechte Kotelette und die gesamte rechte Kopfseite abrasiert. Offenbar hatten einer oder mehrere seiner Kumpels sich einen Scherz erlaubt. Der 29-Jährige erstattete Anzeige wegen Körperverletzung.