Mainleus - einst und heute war nicht nur der Titel des Abends, sondern genau dies spiegelte sich auch in den anwesenden Zuhörern wieder. Von der 14 jährigen Schülerin bis zum 84 jährigen Ruheständler interessierten sich Mainleuser für diese Zeitreise.
Hermann Müller führte amüsant und mit großem Wissen durch den Bildervortrag zu dem die Freien Wähler in den „Fränkischen Hof“ eingeladen hatten. Immerhin über 80 Zuhörer, die auch immer wieder Mitwirkende waren ließen sich zwei Stunden gut unterhalten.
Genau dieses Wechselspiel aus Vortrag und Gesprächen macht den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Älteren erkannten auf den alten Aufnahmen sogar Bekannte und Verwandte aus Kindertagen, die Jungen staunten was aus dem ehemaligen Flößerort gewachsen ist. Aufnahmen von Fritz Hornschuch und seiner Frau Minalotte, die Hornschuchvilla und die wundervolle Gartenanlage begeisterte. Es gab aber auch Bilder von Kanalbauarbeiten aus den 60ern, der Errichtung der evangelischen Kirche, dem Bau der „Josephs-Stiftung“ und vieles mehr.
Natürlich fehlten auch die Ortsteile Motschenbach, Buchau, Gundersreuth, Willmersreuth, Wernstein, Veitlahm, Wacholder nicht – falls die Aufzählung unvollständig ist möge man dem Autor des Berichts verzeihen.