Rechtzeitig vor dem Eintreffen der amerikanischen Gäste unter Führung von Captain (ret.) Monika Stoy, Präsidentin des Veteranenverbands der 3. US-Infanteriedivision, die am Wochenende in Bad Brückenau erwartet werden, bepflanzten Bad Brückenauer Reservisten die Anlage um die Tafel am alten Rathaus. Erinnerungstafeln markieren ehemalige Einsatzorte der Division, so auch in der Rhön und stellvertretend dafür in Bad Brückenau und Wildflecken.
Begleitet wird die Präsidentin von ihrem Ehemann Tim, Oberstleutnant i.R. Tim Stoy sowie von Robert Dutil (91), der 1945 Angehöriger der 3.US Infanteriedivision war. Stoy war einige Jahre in Wildflecken staioniert.
Die Delegation macht in Bad Brückenau Station und wird am 5.Mai an einer Gedenkfeier in Berchtesgaden teilnehmen, die an den Tag der Eroberung des Obersalzbergs 1945 erinnert. Am Vormittag des 5. Mai 1945 hisste die 3rd Infantry Division am damals so genannten"Adolf-Hitler-Hügel" die US-Flagge, nachdem sie zusammen mit der französischen 2eme Division Blindee tags zuvor als letztes Kriegsziel Berchtesgaden und den Obersalzberg eingenommen hatte. Auch bei dieser Gedenkfeier wird die Reservistenkameradschaft Bad Brückenau vertreten sein.
Der Vorsitzende der RK Bad Brückenau, Feldwebel d.R. Karl Veit sowie Oberfeldwebel d.R. Harald Benke, wählten Pflanzen in den Farben der Vereinigten Staaten von Amerika und den Bad Brückenauer Stadtfarben.
Die US-Delegation wird ihr im Laufe des 30.April ihre Aufwartung machen und an der Feier am Marktplatz teilnehmen.