Ich komme aus Thüringen und ich war ca. 16 Jahre alt, als die Wende kam. Ich werde immer den Menschen sehr dankbar sein, die dafür gesorgt haben, dass das sozialistische SED-System überwunden werden konnte. Die DDR war ein Unrechtsstaat - da gab es für mich nie einen Zweifel. Seit vielen Jahren lebe ich jetzt hier, in einem der „alten“ Bundesländer, in meiner „neuen“ Heimatstadt Rödental. Doch lebe ich jetzt in einem demokratischen Rechtsstaat??? Wieder einmal konnte der heranrollenden Lawine als Produkt eines uneingeschränkten kapitalistischen Systems nicht wirklich etwas Machtvolles entgegengesetzt werden. Warum? Weil nun einmal die Vertreter der herrschende Klasse (Großkonzerne und deren in der Politikszene agierenden Wirtschaftslobbyisten) sich wie Ladendiebe ohne Rücksicht auf Verluste alles das unter den Nagel reißen können, was enormen Profit abwirft - und dies in selbstverständlicher Art und Weise, ganz ungestraft und staatlich legalisiert! Die Regierung von Oberfranken ist bei diesen Mammutprojekten die oberste Entscheidungsinstanz im Rahmen der Planfeststellungsverfahren. Dieser "neutralen Bauantragsgenehmigungsbehörde" steht Herr Wenning als Regierungspräsident vor. Nur die Wenigsten wissen, dass dieser Herr auch als Aufsichtsratsmitglied der Bayernwerk AG (100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns) agiert. Da liegt es doch eindeutig auf der Hand, wie die Entscheidung ausfallen MUSS: "Antrag genehmigt!", oder?
Wann werden diese Herrschaften "da oben" nur endlich begreifen, dass es nichts, aber auch wirklich nichts für umsonst auf dieser Welt gibt. Alles hat seinen Preis - leider werden diesen auch die Gegner solch krimineller Machenschaften und alle unschuldigen nachfolgenden Generationen bezahlen müssen. WIE DUMM UND GIERIG MUSS MAN EIGENTLICH SEIN, UM AN DEM AST ZU SÄGEN, AUF DEM WIR ALLE SITZEN?
Es ist an der Zeit, endlich Änderungen herbeizuführen und kontrollierende sowie regulierende „Stellschrauben“ und „Sicherheiten“ in dieses System einzubauen! Ich werde jedenfalls nicht tatenlos zusehen.
Sylvia Arnoldt, Rödental