Bronze-Medaille für Erwin Reuter

1100 DLRG-Rettungsschwimmer aus dem ganzen Bundesgebiet trafen sich in Luckenwalde zur Deutschen Meisterschaft der Masters.
Unter ihnen auch wieder zwei Schwimmer aus dem Ortsverband Schonungen.
Erwin Reuter und Udo Niehaus haben sich in den letzten Monaten intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet und so fieberte man hochmotiviert aber auch aufgeregt dem ersten Start entgegen. Bei der ersten Disziplin, 50 Meter Retten, zeigte Reuter mit der drittbesten Zeit seiner Altersklasse, dass die Vorbereitung gestimmt hat. Mit einer persönlichen Bestzeit konnte er als dritter anschlagen. Auch bei den weiteren Disziplinen,
50 Meter Retten mit Flossen und 100 Meter Hindernisschwimmen konnte Reuter seine persönliche Bestzeiten verbessern und beschloss den Wettkampf mit einem 3. Platz,
Bronze-Medaille.
Auch Udo Niehaus konnte die Früchte der intensiven Wettkampfvorbereitung ernten. Bei dem Schonunger Schwimmer standen persönliche Bestzeiten auf dem Programm. Eine starke Konkurrenz trieb ihn zu Höchstleistungen,
.
Für beide endete der Wettkampf mit persönlicher Bestzeit. Erwin Reuter konnte seine Bronzemedaille vom Vorjahr verteidigen und wurde für das viele Training mit dem
3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft belohnt.
Udo Niehaus verbesserte sich zum Vorjahr um 5 Plätze auf den 6. Platz, auch hier brachten die vielen Trainingskilometer den Erfolg.

Hochzufrieden zeigte sich Teammanagerin Carolin Reuter über das Ergebnis der Schonunger Teilnehmer. „Das Training hat sich gelohnt, Ihr wart wie immer ein hervorragendes Aushängeschild der DLRG Schonungen“. Als nächstes stehen die Bezirksmeisterschaften von Unterfranken in Werneck und die Bayerischen Meisterschaften in Weißenburg auf dem Programm, bei dem es gilt ihre Titel zu verteidigen.