Ob Sie nun von Ihrem kleinen persönlichen Weihnachtswunder berichten, von Kindern oder Enkeln, die Ihren Advent oder die Weihnachstage bereichert haben - oder von Ereignissen aus früheren Tagen, an die Sie sich erinnern: Wir sind schon jetzt sehr gespannt darauf, was Sie uns und allen weiteren Leserinnen und Lesern erzählen möchten.
Gerne können sich aber auch Autoren an die Tastaturen setzen und ihre ersonnene Weihnachtsgeschichte einsenden. Sie sollte nur einfach etwas Besonderes im Zusammenhang mit der bevorstehenden (Vor-)Weihnachtszeit erzählen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt - allein die Länge sollte 6000 Zeichen (mit Leerzeichen) nicht überschreiten.

Unveröffentlichte Geschichten

Eine Bedingung gilt aber noch: Die Geschichte darf bisher nirgendwo anders veröffentlicht worden sein. Und: Sie soll im Landkreis Kulmbach spielen oder wenigstens irgendwie mit ihm in Zusammenhang stehen.
Keine Frage, dass wir die schönsten Erzählungen auch veröffentlichen - in der Bayerischen Rundschau und/oder auch auf unserer Internet-Seite unter www.infranken.de- und für die drei besten Geschichten gibt es zudem natürlich auch Preise.
Darüber hinaus probieren wir in diesem Jahr etwas ganz Neues aus - und sind selbst gespannt, ob und wie es funktionieren wird: In unseren Geschäftsstellen am Kressenstein und in der E.-C.-Baumann-Straße legen wir zwischen 1. und 18. Dezember einen Bogen auf, auf dem zunächst nur ein Satz als möglicher Beginn einer Weihnachtsgeschichte steht.

Angebot an Kunden

Kunden und Besucher der Geschäftsstelle können diese Erzählung mit jeweils einem weiteren Satz fortführen - und im Idealfall entstehen auch dort dann zwei interessante Geschichten rund um das Fest der Feste, die wir anschließend veröffentlichen können.

Der Wettbewerb im Überblick
Thema Wir rufen unsere Leserinnen und Leser auf, uns ihre schönste Weihnachtsgeschichte zu schicken. Dabei ist es egal, ob sie erlebt oder erfunden ist, darf aber noch nicht veröffentlicht worden sein und sollte im Kreis Kulmbach spielen oder mit ihm in Zusammenhang stehen.

Länge Die Länge sollte 6000 Zeichen (mit Leerzeichen) nicht überschreiten.

Einsendeschluss Die Geschichte muss uns spätestens bis Donnerstag, 18. Dezember, 12 Uhr, erreicht haben.

Bewertung Wir suchen die schönsten Geschichten aus und veröffentlichen sie in der Bayerischen Rundschau und im Internnet unter inFranken.de

Preise Zu gewinnen gibt es zwei Plätze als Zuschauer (und Verkoster) bei unserem Kochduell für Familien am 13. Juni 2015 im Museums-Pädagogischen Zentrum in Kulmbach, zwei Karten für die Veranstaltung "A spectacular Night of Queen" am 6. März 2015 in der Dr.-Stammberger-Halle und ein Buch "Frankenland - Märchenland"

Kontakt Die Geschichten können geschickt werden per Post an Bayerische Rundschau, E.-C.-Baumann-Straße 5, 95326 Kulmbach oder per Mail an redaktion.kulmbach@infranken.de - ersichtlich sein müssen Name, Adresse und Telefonnummer des Autors.