Ein schwerer Unfall mit Todesfolge hat sich am Freitagnachmittag im Kreis Kulmbach ereignet.
Dabei erlitt ein 48-jähriger Autofahrer schwerste Verletzungen - denen er trotz ärztlicher Behandlung in einer Klinik erlag.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 67-Jähriger gegen 13 Uhr mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 85 aus Kulmbach in Richtung Kronach unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr der Fahrer eines silberfarbenen Toyota die B85 aus Richtung Grafendobrach kommend an der dortigen Einmündung auf die B85 ein.

 

Vorfahrt missachtet

Der Fahrer übersah hierbei offensichtlich den von links kommenden Fahrer - missachtete dadurch offenbar die Vorfahrt und stieß mit dem Golf zusammen. Der Unfallverursacher krachte in die Fahrerseite des anderen Autos.

Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß schwerstverletzt. Er musste von den Rettungskräften aus dem Wrack herausgeschnitten und wiederbelebt werden, verstarb jedoch später an den Folgen seiner Verletzungen.


Insgesamt drei Verletzte - einer tödlich

Die Beifahrerin (44) im Toyota kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus, ebenso der Fahrer des roten VW Golf. Alle drei Personen kamen laut Polizei mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser. Der Toyota-Fahrer verstarb letztlich trotz der ärztlichen Behandlung in der Klinik an seinen schwerwiegenden Verletzungen.Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt.

Zur Klärung der Unfallursache war auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Gutachter vor Ort. Die Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Kulmbach übernommen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.