Die Enkelin tanzt mit

"Wir sind das erste Mal in Stadtsteinach. Es ist einfach wunderbar", sagten Rita Lindner (77) und ihr Mann Rudi (76). Für Stimmung im Saal sorgte auch Heinz Schaller aus Kulmbach. Er hatte großen Spaß. Ilse Degelmann (76) und ihr Mann Gerhard (80) aus Untersteinach hatten sich mit auffälligen Kopfbedeckungen ausstaffiert. Und auch Marie Hirschmann und ihr Mann Karl-Dieter ließen sich verzaubern. "Die Nelli Kunert tanzt ja mit", sagten beide stolz. Denn Nelli ist die Enkelin.

Die älteste Besucherin war Maria Siostrzonek. Sie geht auch mit 87 Jahren noch gern zum Fasching, Vor allem der Nachwuchs gefällt ihr. Bei den Männern war Karl Kunert mit 86 Jahren der Älteste.
Das Prinzenpaar, FG-Präsident Andy Sesselmann und Zweiter Bürgermeister Franz Schrepfer überreichten den Senioren die Ehrenmedaille der Stadtsteinacher Faschingsgesellschaft.
Richtig für Stimmung sorgte die Hugo-Crew. Sie heizte mit Faschings- und Schunkelhits den Narren ein und brachten sie dazu, zu winken und mit dem Popo zu wackeln.


"Karneval der Vögel

Sehenswert waren die Garden und Tanzpaare. Nelli Kunert und Robin Wolf sowie Hannah Hendel und Anton Gomer zeigten tolle Akrobatik. Auch die Purzelgarde und die Minigarde bekamen großen Beifall. Die Midigarde verzauberte mit kunterbunten Glitzerkostümen beim "Karneval der Vögel". Und die Mickigarde kam in Lederhosen und brachte den Schautanz "Der Berg ruft" auf die Bühne.

Das Weiberballett tanzten unter dem Motto "Alles Käse, oder was?". Außerdem präsentierten die Wikinger aus Bad Berneck einen Schautanz. Jonas Gleich stieg als Außerirdischer in die Bütt.