Die Frauen des TV Marktleugast mussten ihren dritten Platz in der Bezirksoberliga am letzten Spieltag abgeben und rutschten auf Rang 4 ab. Sie verloren beim HC Creußen mit 20:25, so dass Verfolger HSV Hochfranken noch am TVM vorbeizog.


Bezirksoberliga, Frauen

HC Creußen - TV Marktleugast 25:20

TVM-Spielertrainer Sandra Dietrich zeigte sich nach der Niederlage enttäuscht, war aber mit der durchwachsen verlaufenen Saison zufrieden "Die Niederlage im letzten Spiel gegen den Tabellenvorletzten darf nicht passieren. Aber Rang 4 mit einer äußerst schwierigen Personalsituation, vor allem zu Beginn der Saison, ist absolut in Ordnung."

Im letzten Spiel legte ihr Team einen Fehlstart hin und lag mit 0:3 zurück. Durch schöne Treffer von Eva Kauper, Lena Angermann und Dietrich glichen die Marktleugasterinnen aber beim 4:4 wieder aus. In der Folge konnte sich keine Mannschaften entscheidend absetzen. Erst in 29. Minute warf der HC Creußen einen Zwei-Tore-Vorsprung (10:8) heraus, den er auch mit in die Halbzeitpause rettete.

In der zweiten Hälfte verkürzten Kauper und Angermann, die stärksten Spielerinnen des TVM in dieser Partie, auf 13:12. Doch ein Lauf der Heimmannschaft verhinderte den Ausgleich: Creußen zog mit 6:1 Treffern davon. Beim Zwischenstand von 19:13 war eine Vorentscheidung gefallen. Zumal Marktleugast nicht an die starke Abwehrarbeit aus Durchgang 1 anknüpfen konnte und die Zuordnung verlor. Hinzu kam die bärenstarke Leistung von HC-Torhüterin Magdalena Voit, die etliche Chancen der TVM-Frauen mit Glanzparaden vereitelte.

So liefen die Marktleugasterinnen dem Rückstand bis zum Schluss der Partie hinterher, es gelang ihnen nicht, den Vorsprung des HC Creußen maßgeblich zu verringern. ek

TV Marktleugast: Christina Ehret, Maria Wenig - Lena Angermann (6/3), Sandra Dietrich (41), Carolin Ehret, Julia Goller, Eva Kauper (5), Jennifer Lauterbach (4/2), Julia Schott, Katharina Schott (1), Eva Söllner