Dojo-Leiterin Iris Metzner begrüßte Stützpunktleiter Xaver Eldracher sowie die beiden Bundesstützpunkttrainer Henry Landeck (6. Dan JKA) und Julian P. Chees (5. Dan JKA).


Training für die "Bayerische"

Die Kaderathleten bereiteten sich vor allem auf die bevorstehende Bayerische Meisterschaft im März vor. Bei den Breitensportlern wurden die Basistechniken in Kilon (Grundschule), Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) und Kumite (Kampf mit dem Partner) des traditionellen Shotokan-Karate gelehrt.

Sensei Henry Landeck aus Kulmbach legte seinen Schwerpunkt auf das Kumite. Dabei mussten sich die Sportler gegen einen oder mehrere Partner verteidigen.

Der philippinische Karatemeister Julian Pursen Chees hatte für die Sparte Kata wieder einige interessante Übungseinheiten vorbereitet.

Vor dem Hauptlehrgang organisierte das Dojo Thurnau unter der Leitung von Iris Metzner eine spezielle Trainingseinheit für Kinder mit dem in Schirradorf beheimateten Daniel Bergmann, mehrfacher Bayerischer und Deutscher Meister, JKA-Cup Sieger und Bronzemedaillengewinner bei der EM in Paris.

Zur Sichtung für den Bayerischen Landeskader präsentierte Iris Metzner ihr Nachwuchstalent Lea Potzel. Als erste Athletin in der Geschichte des Karate-Dojos Thurnau wurde Lea Potzel in den Bayerischen Landeskader berufen.