Die N.H. Young Volleys haben in der Damen-Bayernliga Nord ihre weiße Weste bewahrt. Am dritten Spieltag feierte die Spielgemeinschaft aus Neudrossenfeld und Hollfeld mit dem 3:0 (25:19, 25:8, 25:20) gegen Aufsteiger TV Altdorf II den dritten Sieg.

"Die Mannschaft ist hervorragend in die Saison gestartet", lobt Volleys-Vorsitzender Carsten Böhm. "Unser Ziel, vorne mit dabei sein, haben wir weiter im Blick. Wir dürfen aber nicht abheben, die vermeintlich stärkeren Gegner kommen erst noch." Das es keinen Grund für Überheblichkeit gibt, zeigte der erste Durchgang gegen den TVA. Die Volleys begannen nervös, besonders die gute Abwehr der Gäste bereitete ihnen Probleme. So konnte sich bis Mitte des Satzes keine Mannschaft absetzen. Erst dank einer Aufschlagsserie, variantenreichem Angriffsspiel sowie guter Blockarbeit holten die favorisierten Gastgeberinnen den entscheidenden Vorsprung zum 25:19.

Im zweiten Satz legte die Spielgemeinschaft fulminant los. Eine Aufschlagsserie von Fanny Gnade brachte eine 7:1-Führung. Die Volleys hielten die Konzentration weiterhin hoch und setzten die Annahme der Gäste gekonnt unter Druck. Das 25:8 war eine Demonstration der eigenen Stärke.

Obwohl das heimische Team mit starker Angriffs- und Blockarbeit in den dritten Abschnitt startete und so ein 10:3 vorlegte, verlief dieser Durchgang ausgeglichener. Die Altdorfer fanden nochmals zurück ins Spiel und kämpften sich Punkt um Punkt heran. Doch in Gefahr gerieten die Damen aus Neudrossenfeld nicht mehr. Mit einem 25:20 beendeten sie die Partie.

"Das Team hat die taktischen Vorgaben und somit die Spielstrategie wieder sehr gut umgesetzt", sagte Trainer Hannes Willmer. "Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und auch der Entwicklung des Teams." Und Böhm ergänzt: "Wenn Trainer und Mannschaft weiter konsequent arbeiten und das Spielniveau auf hohem Level halten, dann werden wir in dieser Saison eine ordentliche Rolle spielen."

Den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung wollen die N.H. Young Volleys am 2. November machen. Dann treten sie ab 20 Uhr beim VC Schwandorf an, der mit einem Sieg und zwei Niederlagen durchwachsen in die Saison gestartet ist. N.H. Young Volleys: Kristina Böhm, Fanny Gnade, Sophia Höreth, Hannah Lauterbach, Sophie Mayer, Nicki Naumann, Meike Schirmer, Antonia Schwenk, Nicole Steeger, Leonie Stöcker, Sandra Ullrich. cb