Der Tabellenführer siegte im Topspiel mit 2:1 gegen die SG Oberland und profitierte vom 1:1 von Verfolger FC Ludwigschorgast beim VfR Katschenreuth II. Am Tabellenende feierte der TSV Trebgast einen unerwarteten Sieg gegen den TSV Thurnau und rückte auf den vorletzten Platz vor.


Kreisklasse 4 Kulmbach

TSV 08 Kulmbach - SG Oberland 2:1 (2:1)
Der Tabellenführer begann stark und ging durch ein Eigentor in Führung. Der Ball prallte ans Knie von Ott und von dort ins SG-Tor. In der 22. Minute verhinderte die Querlatte nach einem Göldel-Schuss aus 20 Metern das 2:0. Die Gäste hatten ihre gefährlichsten Aktionen bei Kontern und nutzten eine Nachlässigkeit der Kulmbacher zum 1:1. Schmidt traf nach einem genauen Anspiel aus spitzen Winkel zum etwas überraschenden Ausgleich. In der 39. Minute gingen die Kulmbacher jedoch wieder in Führung. Ohnemüller traf nach Querpass von Früh zum 2:1. Doch wenig später hatte sich der Vorbereiter nicht im Griff und sah wegen Meckerns die Ampelkarte. Die Oberländer machten aber nach der Halbzeit zu wenig aus ihrer Überzahl, so dass der TSV den Sieg souverän über die Zeit brachte.
Schiedsrichter: Kaiser (Hof). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 Ott (3. - Eigentor), 1:1 Schmidt (22.), 2:1 Ohnemüller (39.). kva

SSV Kasendorf II - ASV Marktschorgast 0:3 (0:1)
Die Gäste hatten mehr Spielanteile und gingen kurz vor Ende der ereignisarmen ersten Halbzeit durch einen Treffer von Mittelstürmer Beithner verdient in Führung. Auch nach dem Wechsel hatten die Gäste die besseren Offensivaktionen. Die enttäuschenden Kasendorfer spielten in der Vorwärtsbewegung oft planlos. Als Hahn einen Eckball zum 2:0 in das eigene Tor abfälschte, war eine Vorentscheidung gefallen. Krüger und Krämer vergaben anschließend die besten SSV-Möglichkeiten. Lauterbach stellte den 3:0-Endstand her.
Schiedsrichter: Masel (Heinersreuth). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Beithner (35.), 0:2 Hahn (68. - Eigentor), 0:3 P. Lauterbach (85.). ba

TSV Neudrossenfeld III - TDC Lindau 3:3 (1:2)
Das Derby war geprägt von vielen Torraumszenen. So verpasste Gogolok bereits in der zweiten Minute freistehend die TSV-Führung. Im Gegenzug traf Kauper per Kopf zum 0:1. Sein Mitspieler Geiger scheiterte kurz darauf an der Querlatte. In der 34. Minute gelang Böhner nach guter Vorarbeit von Dreßel das 0:2. Zuvor hatten Knoll, Kühnert und Ross eine Dreifachchance auf den Ausgleich liegen gelassen. Mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus 20 Metern machte TSV-Spielmacher Wirth die Partie wieder spannend. Der TSV war nach dem Seitenwechsel das aktivere Team. Das 1:3 für die Gäste fiel aus dem Nichts. Aber die Heimelf bewies tolle Moral. Erst erzielte Knoll das 2:3, dann köpfte Kühnert in der Schlussminute nach schöner Greiner-Flanke zum leistungsgerechten 3:3 ein.
Schiedsricher: Masel (Heinersreuth). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Kauper (3.), 0:2 Böhner (34.), 1:2 F. Wirth (40.), 1:3 Deller (55.), 2:3 Knoll (60.), 3:3 Kühnert (90.). ts

VfR Katschenreuth II - FC Ludwigschorgast 1:1
In einem sehenswerten Kreisklassenspiel zeigten sich die Teams kombinationssicher. Einen tollen Pass im zentralen Mittelfeld nahm Ma. Dippold auf und hob den Ball über den Torwart zum 1:0 ins Tor. Der VfR dominierte nun bis zur Halbzeit die Partie, reduzierte aber nach dem Seitenwechsel das Tempo.
Nach einem zweifelhaften Freistoßpfiff gelang den Gästen der Ausgleich. Die Heimelf rechnete mit einer Behandlung des am Boden liegenden Wagners, doch die Ludwigschorgaster führten schnell aus. Sader kam unbedrängt zum Abschluss. Nun übernahm die Heimelf wieder das Kommando, scheiterte aber wiederholt am starken Gästetorwart Hohner.
Schiedsrichter: Rehm (Neufang). - Zuschauer: 115. - Tore: 1:0 Ma.Dippold (30.), 1:1 Sader (55.). ua

SV Motschenbach - TSV Harsdorf 3:1 (2:0)
Die Heimelf setzte den Gegner unter Druck und erzielte folgerichtig das 1:0. Danach hatte der
TSV Harsdorf einige gute Möglichkeiten, ließ diese jedoch ungenutzt. Der SVM bestrafte einen Aufbaufehler der Harsdorfer mit dem 2:0. In der zweiten Halbzeit erzielte M. Bauer per Kopfball den Anschlusstreffer. Die Entscheidung fiel in der 74. Minute: TSV-Torwart Hahn brachte F. Lauterbach an der Strafraumgrenze zu Fall und sah die Rote Karte. Den anschließenden Freistoß verwandelt C.Haas zum Endstand von 3:1.
Schiedsrichter: Jahreis (Marktgraitz). - Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 C.Haas (13.), 2:0 T. Bär (40.), 2:1 M.Bauer (47.), 3:1 C.Haas (75.). hl

SSV Peesten - SG Rugendorf/Losau 3:3 (1:3)
Die Gäste gingen nach einem schnell vorgetragenen Angriff in Führung. Nun drückte der SSV auf den Ausgleich, der Schott per Kopf auch gelang. In die Halbzeit ging es aber mit einem 1:3, da die Gäste ihre Chancen im Gegensatz zu den Hausherren nutzten. In Halbzeit 2 zeigte die Heimelf Moral: Ellner traf per Freistoß zum 2:3. Nach einem Handspiel im Strafraum musste Gästespieler Rosenbusch mit Gelb-Rot vom Platz, den fälligen Elfmeter verwandelte Ellner zum verdienten Ausgleich. Die Heimelf berannte in der Folge das Gästetor, doch fehlte die nötige Präzision. Die Gäste vergaben bei einem Konter den möglichen Sieg.
Schiedsrichter: Schnapp (Isling). - Zuschauer: 70. - Tore: 0:1 Nützel (15.), 1:1 Schott (22.), 1:2 Nützel (28.), 1:3 Fredrich (44.), 2:3 Ellner (60.), 3:3 Ellner (72. - Foulelfmeter). op

TSV Trebgast - TSV Thurnau 2:0 (1:0)
Die Heimmannschaft erwischte einen Sahnetag. Trebgast war in der ersten Hälfte klar besser als der favorisierte Gast und verdiente sich so die knappe Pausenführung. Im zweiten Abschnitt wechselte der Thurnauer Spielertrainer Sajaia vom Tor in die Sturmspitze. So kamen die Gäste zu einigen guten Chancen. Die Heimelf vergab in der zweiten Hälfte einen Foulelfmeter, ehe sie kurz vor dem Abpfiff bei einem Konter alles klar machte.
Schiedsrichter: Schubert. - Zuschauer: 50.- Tore: 1:0 Kerner (13. - Foulelfmeter), 2:0 Terkes (90.). red