Der SSV Kasendorf bleibt in Kontakt zu den vorderen Plätzen der Bezirksliga Oberfranken Ost. Er zeigte im Heimspiel gegen den zuvor punktgleichen TSV Kirchenlaibach eine starke Teamleistung und holte einen 3:1 (3:1)-Sieg.

Trotz des Ausfalls von Leistungsträgern wie den Pistor-Brüdern, Daniel Grasgruber, Martin Stübinger sowie Niklas Deller gelang dem Gastgeber ein Start nach Maß. Jermaine Mullen und Björn Korzendorfer setzten Jonas Friedrich ein, der sich die Chance auf das 1:0 (2.) nicht nehmen ließ.

Ein vergebene Großchance der Gäste - Tobias Hader brachte den Ball nach einem Absprachefehler in der SSV-Abwehr aus schwierigem Winkel nicht im leeren Tor unter - leitete eine Phase ein, in der Kirchenlaibach mehr Spielanteile hatte. So war der Ausgleichstreffer in der 24. Spielminute leistungsgerecht, allerdings fiel er glücklich. Bereits der Freistoßpfiff des nicht gut aufgelegten Schiedsrichters Marc Bauer war sehr zweifelhaft. Und dann wurde der folgende Flachschuss noch unhaltbar zum 1:1 abgefälscht.

Jonas Friedrich trifft erneut

Doch bereits wenig später führte die Heimelf wieder. Ein Freistoß von Sebastian Schott landete bei Stürmer Timo Jahrsdörfer, dem das 2:1 (27.) gelang. In der 33. Spielminute krönte der SSV den schönsten Spielzug dieser Begegnung mit dem dritten Treffer. Mullen kam beim Doppelpass mit Jahrsdörfer an den Ball und bewies dann Übersicht. Uneigennützig passte er in die Mitte zu Jonas Friedrich, der einmal mehr einen Schritt schneller als sein Gegenspieler war - 3:1. Nach dem Seitenwechsel verpasste es die Heimelf, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Dauerläufer Michael Fuchs und Flügelflitzer Mullen hatten mehrere Gelegenheiten dazu. So scheiterte Mullen - genauso wie kurz vor dem Schlusspfiff Friedrich - am Pfosten des Gästetores.

Von den Gästen kam, insbesondere nach der Gelb-Roten Karte gegen Mario Masching (68.), in der Offensive nicht mehr viel. Dagegen überzeugten die Kasendorfer über weite Phasen mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung, verließen verdient als Sieger den Platz und hätten bei besserer Chancenverwertung ihr Torverhältnis aufbessern können.

SSV Kasendorf - TSV Kirchenlaibach 3:1 (3:1) SSV Kasendorf: Cukaric - Schmeußer, Gunzelmann, Schubert, Fuchs, Korzendorfer, Schott (53. F. Luft), Mullen, Schorn, J. Friedrich (88. Hartmann), Jahrsdörfer TSV Kirchenlaibach: Dujicek - Sebald (56. Deubzer), Opfermann, Knappe, Sendelbeck, Böhner, Masching, Hader (86. Stangel), Meyer, Hofmann (78. Pätzold), Bauernfeind

Tore: 1:0 J. Friedrich (2.), 1:1 Böhner (24.), 2:1 Jahrsdörfer (27.), 3:1 J. Friedrich (33.). - Gelb-Rot: Masching (68./TSV). - Schiedsrichter: Bauer (DJK SC Neuses). - Zuschauer: 150. ba