Die Kulmbacher Vereine erlebten beim Vorrundenturnier zur Futsal-Meisterschaft im Kreis 1 ein Waterloo. Denn sowohl beim Rotmaintal-Masters in Neudrossenfeld als auch beim Fichtelgebirgs-Cup in Weidenberg schaffte kein Team aus dem Landkreis die Qualifikation für die Endrunde am Sonntag, 10. Januar, in Stegaurach.
Ausgerechnet die beiden einzigen Bayreuther Vereine bestritten das Endspiel beim Rotmaintal-Masters. Sieger wurde Kreisklassist SV Heinersreuth durch ein 2:0 gegen den in der anderen Kreisklasse kickenden SC Kreuz Bayreuth. Diese beiden Teams fahren zum Kreisfinale.
Titelverteidiger TSV Neudrossenfeld, der mit einer Kombination aus 1. und 3. Mannschaft angetreten war, hatte bereits in der Gruppe einige Probleme und scheiterte im Viertelfinale am Kreisligisten VfR Katschenreuth (0:2).
Der Kreisklassist TSC Mainleus überzeugte in den Gruppenspielen mit voller Punktzahl und 10:0 Toren und zeigte den schönsten Futsal. Mit seinem ersten Gegentreffer im Viertelfinale verlor jedoch der TSC die Souveränität und unterlag mit 1:2 dem SC Kreuz Bayreuth.
Der einst als als Hallenspezialist gefürchtete TDC Lindau enttäuschte ebenso wie der TSV Thurnau. Beide schieden schon in der Gruppenphase aus.


Kirchleus auf Platz 3

Dagegen erreichten die Kreisklassisten TSV 08 Kulmbach und FC Kirchleus, der erstmals angetreten war, die Vorschlussrunde. Chancenlos war der mit nur sechs Feldspielern angetretene FC Schwarzach, der ohne Punkt und Treffer nach Hause fahren musste. Immerhin stellte das Team des Ex-Neudrossenfelders Bartosz Partyka das fairste Team des Turniers.
Im Viertelfinale unterlag der TSV 08 mit 3:5 im Sechsmeterschießen dem FC Kirchleus. Das gleiche Schicksal ereilte die SG Rugendorf/Losau gegen Heinersreuth.
Im ersten Halbfinale zwischen Kreuz Bayreuth und Kirchleus stand es nach zwölf Minuten 0:0. Vom Punkt hatten die Kreuzer mit 4:3 die Nase vorn. Im zweiten Halbfinale unterlag der VfR Katschenreuth nach einer 1:0-Führung mit 1:4 gegen Heinersreuth und musste sich auch im Spiel um Platz 3 gegen Kirchleus geschlagen geben. M.N.


Fichtelgebirgs-Cup in Weidenberg

Durch einen 4:0 Erfolg im Finale gegen den Kreisklassisten ASV Laineck gewann der Kreisligist FC Creußen erneut den Fichtelgebirgs-Cup in Weidenberg und qualifizierte sich somit für die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaft am 10. Januar in Stegaurach.
Zunächst wurde der Turnierplan durch die kurzfristigen Absagen des Bezirksligisten TSV Kirchenlaibach und des A-Klassisten FC Neuenmarkt gehörig durcheinander gewirbelt. Die verbliebenen zehn Teams wurden auf zwei Gruppen aufgeteilt. Dabei setzte sich in der Gruppe A der Gastgeber SV Weidenberg als Sieger durch. Zweiter wurde der FC Creußen mit ebenfalls neun Punkten.


Lanzendorf auf Platz 3

Der SV Lanzendorf war die einzige Mannschaft aus dem Landkreis Kulmbach. Das Team von Trainer André Russ konnte zwar im letzten Gruppenspiel den SSV Warmensteinach noch von Rang 3 verdrängen, schied aber dennoch aus.
In der Gruppe B setzte sich der favorisierte Bezirksliga-Zweite FSV Bayreuth vor dem ASV Laineck durch.
In den Halbfinals gewann zunächst der FC Creußen in einem rassigen Duell gegen den FSV Bayreuth mit 3:1.
Im zweiten Halbfinale schaltete der ASV Laineck den Gastgeber SV Weidenberg mit 3:1 aus.
Im Finale setzte sich der Vorjahresgewinner Creußen nach Toren von Andreas Koch, Dominik Ziegler und Maximilian Ströbel (2) mit 4:0 gegen die Lainecker durch. G.R.


Ergebnisse Rotmaintal-Masters


Gruppe A
Wartenfels - Kreuz Bayreuth 0:3
Rugendorf/Losau - Kirchleus 1:1
Kreuz Bayreuth - Rug./Losau 1:0
FC Kirchleus - ATS Wartenfels 3:1
Wartenfels - Rugendorf/Los. 0:4
Kreuz Bayreuth - Kirchleus 0:1
1. FC Kirchleus 3 5:2  7
2. SC Kreuz Bayreuth 3 4:1  6
3. SG Rugendorf/Losau 3 5:2  4
4. ATS Wartenfels 3 1:10 1

Gruppe B
TDC Lindau - FC Schwarzach 1:0
Katschenreuth - Mainleus 0:2
TSC Mainleus - TDC Lindau 3:0
FC Schwarzach - Katschenr. 0:2
Katschenreuth - TDC Lindau 2:1
FC Schwarzach - Mainleus 0:5
1. TSC Mainleus 3 10:0 9
2. VfR Katschenreuth 3  4:3 6
3. TDC Lindau 3 2:5 3
4. FC Schwarzach 3 0:8 0

Gruppe C
Neudrossenfeld - Thurnau 3:0
Heinersreuth - TSV 08 Kulmb. 4:2
TSV Thurnau - Heinersreuth 1:1
TSV 08 - Neudrossenfeld 2:2
Neudrossenfeld - Heinersr. 3:1
TSV 08 - TSV Thurnau 2:0
1. TSV Neudrossenfeld 3 8:3 7
2. SV Heinersreuth 3 6:6 4
3. TSV 08 Kulmbach 3 6:6 4
4. TSV Thurnau 3 1:6 1
SV Heinersreuth auf Grund des 4:2-Sieges im direkten Vergleichs mit TSV 08 Zweiter.

Viertelfinale
FC Kirchleus - TSV 08 Kulmbach
5:3 n. Sechsmeterschießen
Mainleus - Kreuz Bayreuth 1:2
Neudrossenfeld - Katschenr. 0:2
Rug./Losau - Heinersreuth
6:7 nach Sechsmeterschießen

Halbfinale
FC Kirchleus - Kreuz Bayreuth
3:4 nach Sechsm.
Katschenreuth - Heinersreuth 1:4

Spiel um Platz 3
FC Kirchleus - VfR Katschenreuth 3:2 nach Sechsmeter.

Finale
Heinersreuth - Kreuz Bayr. 2:0


Fichtelgebirs-Cup

Gruppe A
Weidenberg - Warmenst. 1:2
Creußen - SV Lanzendorf 4:0
Fichtelberg - SV Weidenberg 0:3
Warmensteinach - Creußen 1:4
Lanzendorf - TSV Fichtelberg 1:0
Weidenberg - FC Creußen 4:2
Fichtelberg - Warmenst. 0:3
Lanzendorf - SV Weidenberg 0:3
FC Creußen - TSV Fichtelberg 3:0
Warmensteinach - Lanzend. 0:2
1. SV Weidenberg 3 11:4  9
2. FC Creußen 3 13:5  9
3. SV Lanzendorf 3  3:7  6
4. Warmensteinach 3  6:7  6
5. TSV Fichtelberg 3  0:10 0
Gruppe B
ASV Hollfeld - BSV Schönfeld 0:0
SV Schreez - ASV Laineck 1:1
FSV Bayreuth - ASV Hollfeld 3:0
BSV Schönfeld - SV Schreez 1:2
ASV Laineck - FSV Bayreuth 1:0
ASV Hollfeld - SV Schreez 0:5
FSV Bayreuth - Schönfeld 5:2
ASV Laineck - ASV Hollfeld 3:1
SV Schreez - FSV Bayreuth 0:1
BSV Schönfeld - ASV Laineck 1:1
1. FSV Bayreuth 3  9:3  9
2. ASV Laineck 3 6:3  8
3. SV Schreez 3 8:3  7
4. BSV Schönfeld 3 4:8  2
5. ASV Hollfeld 3 1:11 1
Halbfinale
FC Creußen - FSV Bayreuth 3:1
SV Weidenberg - ASV Laineck 1:3
Spiel um Platz 3
SV Weidenberg - FSV Bayreuth 3:4 nach Sechsmeterschießen
Endspiel
ASV Laineck - FC Creußen 0:4