Alle Achtung, TSV 08 Kulmbach! Der Aufsteiger hat im Eröffnungsspiel der neuen Saison in der Fußball-Kreisliga Bayreuth/Kulmbach eine reife Leistung geboten und den Stadtrivalen und Absteiger ATS Kulmbach 3:0 geschlagen. Der Sieg vor etwa 350 Zuschauern ist aber womöglich teuer erkauft. Denn Matchwinner Fabian Früh, der die Nullachter mit zwei frühen Treffern auf die Siegerstraße brachte, musste kurz vor der Pause mit einer womöglich schweren Knieverletzung vom Platz.

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart: Christian Ohnemüller verlängerte einen langen Ball per Kopf auf Torjäger Früh, der der ATS-Hintermannschaft entwischte und den Ball an Torhüter Werner-Hentrich zum 1:0 vorbei ins lange Eck schob (3.). Der ATS ließ die Kugel meist in den eigenen Reihen laufen, tat sich allerdings schwer, Torchancen zu kreieren.

Die Katzbachtaler lauerten auf Konter und erhöhten in der 13. Minute auf 2:0. Fabian Früh nahm sich ein Herz, ließ ATS-Spielertrainer Ingo Walther und den Rest der Gästeabwehr 30 Meter vor dem Tor stehen und lief dann erneut auf Werner-Hentrich zu. Wieder schob er den Ball ruhig und überlegt zum 2:0 ins lange Eck. Danach verwalteten die Katzbachtaler die Führung clever und ließen kaum eine ATS-Chance zu.

Nach der Pause versuchte der ATS mehr Druck auszuüben, die Ideen in der Offensive fehlten allerdings. Den Genickschlag versetzten die Nullachter dem Absteiger in der 57. Minute nach einem kapitalen Torwartefehler von Werner-Hentrich. Ein eigentlich harmloser Ball rutschte dem ATS-Torhüter über den Fuß, Max Koenen bedankte sich mit dem 3:0-Endstand.

Zwar hatte die Mannschaft von Ingo Walther mehr Ballbesitz, schlug aber im Gegensatz zum Aufsteiger keinerlei Kapital daraus.

Die Trainerstimmen

Der neue 08-Trainer Matthias Nagel freute sich: "Das war ein Auftakt nach Maß. Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Gerade mit der hohen Laufarbeit war ich sehr zufrieden. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Fabian Früh. Wir hoffen, dass er nicht ausfällt."

ATS-Trainer Ingo Walther sagte: "Das war heute sicherlich nicht der Auftakt, den wir uns gewünscht hatten. Wir haben nicht das abgerufen, was wir uns erhofften. Die Katzbachtaler haben uns das Leben aber auch schwer gemacht, das muss man so sagen. Sie standen tief und haben uns gut bearbeitet, dadurch haben wir einfach keine Löcher in der Abwehr gefunden. Für uns war das ein gebrauchter Tag, den wir möglichst schnell abhaken müssen."

TSV 08 Kulmbach - ATS Kulmbach 3:0 (2:0) TSV 08: Martin - Hatter, Kilic, Höfner, Bär, Buchmeier, Larkow (79. Hofmann), Schneider, Früh (45. Lutz), Ohnemüller, Koenen (61. Schneider).

ATS: Werner-Hentrich - Lauterbach, Koch, Walther, Hohla, Nacak, Adam, Kramarczyk (74. Lekkas), Wachter, Sener (77. Bauer), Müller.

Tore: 1:0 und 2:0 Früh (2. und 13.); 3:0 Koenen (57.). - Schiedsrichter: Lürzel (ASV Sulzfeld). - Zuschauer: 350.