Das Derby zwischen Trebgast und Lindau in der Fußball-Kreisklasse 4 hatte am Ende keinen Gewinner, wenngleich sich der Gastgeber gegen den hoch gehandelten Nachbarn aus Lindau schon ein klein wenig als Sieger sehen kann: Die Gelb-Schwarzen gestalteten das Spiel über weite Strecken völlig offen und bestimmten zunächst sogar den Rhythmus.
Nach einer Viertelstunde waren auch die Gäste im Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Trebgast verstand es aber, die Räume im Mittelfeld eng zu machen, so dass sich die spielstarken "Trimmer" selten in Szene setzen konnten.
Wie aus dem Nichts die Führung für Trebgast: TSV-Spielertrainer Stöcker stand goldrichtig, als er einen Freistoß von Pöhlmann mit dem Kopf auf den freistehenden Kerner verlängerte. Der konnte sich in aller Ruhe die Ecke aussuchen und verwandelte abgeklärt.
Auch nach der Pause blieb Trebgast spielbestimmend und erhöhte nach einem schönen Spielzug sogar auf 2:0. Torschütze war Kerner. Lindau schien auf der Verliererstraße zu sein, doch Böhner verwandelte nur vier Minuten später einen Freistoß direkt zum Anschlusstreffer. Es keimte Hoffnung auf bei den "Trimmern".
Der eingewechselte TDC-Spielertrainer Marco Dreßel hatte in der 73. Minute allein vor Torhüter Michel die Möglichkeit zum Ausgleich und in der 80. Minute verhinderte diesen die Latte bei einem Schuss von Böhner. Als TSV-Keeper Michel einen hohen Ball unterschätzte, schaltete Thurn am schnellsten und besorgte in der 84. Minute den Ausgleich und damit den 2:2-Endstand, mit dem beide Mannschaften zufrieden waren. Eine tadellose Leistung bot der Unparteiische Heinlein.
"Auf den ersten Blick sind es nach einer 2:0-Führung zwei verlorene Punkte, aber wir sind, was den Verlauf der ersten Halbzeit angeht, auf dem richtigen Weg. Wir sind in einer neuen und stärkeren Spielklasse. Wir dürfen jetzt die Köpfe nicht hängen lassen. Uns hat dann natürlich Ingo Moos nach seiner Verletzung in der Innenverteidigung gefehlt", sagte TSV-Trainer Stöcker nach dem Spiel.
TDC-Coach Dreßel: "Trebgast hat uns in den Zweikämpfen den Schneid abgekauft. Wir sind aber mit dem Punkt zufrieden, weil unsere Vorbereitung alles andere als gut war. Ich habe das Spiel aus Trebgaster Sicht so erwartet. Sie haben in ihrem ersten Spiel, noch dazu zu Hause, Vollgas gegeben. Für uns war die Punkteteilung unglücklich, aber Trebgast hat sich diesen Punkt verdient."


TSV Trebgast -
TDC Lindau 2:2 (1:0)
TSV Trebgast: Michel - Moos, Distler, Lindner, Pöhlmann, Bauer, M. Keyssner, Terkes, Kerner, Stöcker, Lerch. Eingewechselt: Plasche, J. Keyssner. - TDC Lindau: Weith - Pfeiff, Köstner, Kauper, Thurn, Rauh, Böhner, Geiger, Deller, Strohwald, Hajzeraj. Eingewechselt: Wagner, Dreßel. T. Meisel. - Tore: 1:0, 2:0 Kerner (29./55.), 2:1 Böhner (59./FE), 2:2 Thurn (84.). - SR: Heinlein (Bayreuth). - ZS: 120.