Ludwigschorgast — Ein verrücktes Spiel wurde den 1100 Zuschauern im Kreisliga-Relegationsspiel in Ludwigschorgast geboten. Dabei verurteilte der Kreisklassen-Vize FC Kupferberg dank eines Tores in der Nachspielzeit zum 4:3 den Kreisligisten TSV Thurnau zum Abstieg.

Thurnau, das in der ersten Halbzeit vor allem kämpferisch und durch seine Laufstärke überzeugte, gelang nach nur neun Minuten der verdiente Führungstreffer. Kupferberg agierte im ersten Spielabschnitt zu zaghaft, vernachlässigte das Spiel über die Flügel und agierte gegen die gute TSV-Abwehr zu oft mit hohen Bällen.

Als der Thurnauer Schwarz kurz nach dem Wechsel nach einem Abwehrfehler der Bergstädter gar das 2:0 erzielte, schien Thurnau auf der Siegerstraße. Doch dieser Treffer entpuppte sich als Weckruf für die Truppe von Trainer Michael Lerner. A. Schuberths erzielten mit einem ihm selbst verwirkten Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Schanz ließ nach einem Dribbling per Flachschuss gar den Ausgleich folgen.

Als erneut A. Schuberth nach einem Abpraller per Nachschuss traf, lag Kupferberg erstmals in Führung. Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit des FC - Thurnaus Reuther hatte Gelb-Rot gesehen - bot sich dem TSV nach einem zweifelhaften Foulelfmeter an Ries die große Chance zum Ausgleich. Schwarz jagte aber den Ball gegen die Querlatte. Simon Ries traf aber in der 87. Minute nach einem Kupferberger Abwehrpatzer doch noch.

Doch aus einer Verlängerung wurde nichts. FC-Abwehrspieler Bastian Müller krönte mit seinem unhaltbaren Flachschuss zum 4:3 den Sturmlauf der Kupferberger in der zweiten Hälfte. Beide Mannschaften gebührt für aufopferungsvollen Angriffsfußball, insbesondere im zweiten Spielabschnitt, ein Lob.

FC-Coach Michael Lerner sagte: "Meine Elf hat sich nicht aufgegeben, mit großer Leidenschaft zur Aufholjagd geblasen und sich den Sieg redlich verdient."


TSV Thurnau - FC Kupferberg 3:4 (1:0)
TSV Thurnau: Schrüfer - Mönch, Lauterbach, F. Bergmann, Schwarz, Amschler, Peukert, M. Bergmann, Reuther, Deller, Statile; eingewechselt: Aepfelbach, Ries, Sesselmann.
FC Kupferberg: Susko - Müller, Zeis, Seidl, Heisinger, Hain, Holhut, Lauterbach, Schanz, C. Schuberth, A. Schuberth; eingewechselt: Klaus, Rodler.
Tore:
1:0 Deller (9.); 2:0 Schwarz (52.); 2:1 A. Schuberth (57./Foulelfmeter); 2:2 Schanz (62.); 2:3 A. Schuberth (77.); 3:3 Ries (87.); 3:4 Müller (90.). - Schiedsrichter: Börner (Neustadt/Coburg). - Zuschauer: 1092. - Gelb-Rot: A. Reuther (80.)/-. Wolfgang Felgenhauer