Der Verlierer scheidet aus. Der Sieger spielt in Runde 2 gegen Bavaria Waischenfeld (14. Kreisliga) oder TSV Donndorf (2. Kreisklasse Bayreuth) um den bislang einzig freien Platz in der Kreisliga Bayreuth/Kulmbach. Eventuell wird aber noch ein zweiter frei. Dazu müssen sich drei von vier Vereinen aus dem Spielkreis 1 in der Relegation zur Bezirksliga durchsetzen. Das wiederum hängt vom Erfolg der oberfränkischen Vereine in der Relegation zur Landesliga ab.

Kreisklasse: Fünf aus sieben

In der Relegation zur Kreisklasse stehen die Chancen besser, sich durchzusetzen. Denn die sieben beteiligten Vereine spielen mindestens fünf Plätze aus, im günstigsten Fall sechs. Doch auch das hängt von den oberen Ligen ab.

Kreisspielleiter Manfred Neumeister verteidigt die Relegation gegen manche kritische Stimme: "Alleine in Oberfranken hatten wir im letzten Jahr bei den Relegationsspielen im Bezirk und den Kreisen mehr als 50000 Zuschauer. Eine bessere Werbung für den Amateurfußball kann es doch nicht geben."

Allerdings kann es bis zum 21. Juni dauern, bis alle Relegationsspiele ausgetragen sind. So haben manche Fußballer kaum Pause, denn bereits Ende Juli beginnen schon wieder die ersten Punktspiele der neuen Saison 2015/16. Manfred Neumeister hält dem entgegen: "Das betrifft maximal sechs Vereine im Kreis. Nach der ersten Woche sind bereits 50 Prozent aller Releganten ausgeschieden. Durch intelligentes Training ist die Regeneration körperlich und geistig gut zu vollziehen."

Relegation zur Kreisliga BT/KU

Runde 1
Spiel 1: Sonntag, 31. Mai, 16 Uhr, in Ludwigschorgast:
TSV Thurnau - FC Kupferberg
Spiel 2: Samstag, 30. Mai, 18 Uhr in Heinersreuth:
Bavaria Waischenfeld - TSV Donndorf

Runde 2
Sonntag, 7. Juni, 16 Uhr, Spielort noch offen:
Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2
Der Sieger ist Kreisligist, der Verlierer dann, wenn sich drei Vereine aus dem Kreis 1 in der Relegation zur Bezirksliga durchsetzen.

Relegation zu den Kreisklassen

Runde 1
Spiel 1: Freilos für TSV Neudrossenfeld III oder SpVgg Goldkronach

Spiel 2: Sonntag, 7. Juni, 17 Uhr beim Sportring Bayreuth:
SV Schreez - SSV Warmensteinach
Der Sieger ist Kreisklassist.
Spiel 3: Sonntag, 7. Juni, 14 Uhr in Katschenreuth:
ATS Wartenfels - ASV Marktschorgast
Der Sieger ist Kreisklassist.
Spiel 4: Sonntag, 7. Juni, 18 Uhr in Altenplos:
SC Kreuz Bayreuth - FC Schwarzach
Der Sieger ist Kreisklassist.

Runde 2
Spiel 5: Mittwoch, 10. Juni, 18.30 Uhr, Spielort noch offen:
Neudrossenfeld III/Goldkronach - Verlierer Spiel 2
Der Sieger ist Kreisklassist
Spiel 6: Donnerstag, 11. Juni, 18.30 Uhr, Spielort noch offen:
Verlierer Spiel 3 - Verlierer Spiel 4
Der Sieger ist Kreisklassist.

Runde 3
Sonntag, 14. Juni, 16 Uhr, Spielort noch offen:
Verlierer Spiel 5 - Verlierer Spiel 6
Die Partie findet nur statt, wenn ein weiterer Platz in der Kreisklasse frei wird.